5

Ich versuche meine Frage auf Deutsch zu stellen, weil ich Deutsch lerne.

Meine Frage ist über das Wort deren. Ich habe einen Satz gelesen, der wie folgt lautet:

Alle, deren Muttersprache Deutsch ist, kommen entweder aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein oder Luxemburg.

Ich bin wirklich verwirrt, woher das Wort deren kommt? Ich hab es erstmals gelesen. Ist das ein Genitiv? Gibt es kein anderes Wort, das es ersetzen kann oder an dessen Stelle deren verwendet werden kann? Wie ist das Wort deren im Genitiv formal abgeleitet?

9
  • Flexion von die auf canoo.net
    – Jan
    Commented Apr 26, 2015 at 14:30
  • 1
    Der Satz ist inhaltlich natürlich nicht ganz richtig. Unter anderem deshalb, weil es z.B. auch in Brasilien und in den USA deutschsprachige Minderheiten gibt.
    – user2183
    Commented Apr 26, 2015 at 15:59
  • 2
    PS: Und natürlich auch in Dänemark, Belgien, Frankreich, Italien, Rumänien und einigen ehemaligen Ländern der Sowjetunion.
    – user2183
    Commented Apr 26, 2015 at 16:17
  • 1
    Hallo @Jan , viele viele Dank . Ich bin wirklich dankbar, dass Sie für die Korrektur meiner falschen Sätzen. Das ist außerordentlich hilfreich.
    – SyParth
    Commented Apr 27, 2015 at 9:38
  • 1
    @Jan Das sehe ich aber ganz anders. Im Gegenteil kommt es meiner Meinung nach sehr darauf an, in welcher Community man sich im Internet bewegt. Hier beispielsweise ist es OK, die Leute zu duzen. In anderen Foren würde ich das nicht tun. SyParth ist nicht übertrieben distanziert, lediglich höflich. Commented Apr 29, 2015 at 9:54

2 Answers 2

10

Yes, it's genitiv of "die" (singluar and plural). So you might say:

Alle, deren Muttersprache Deutsch ist, ...
Jack, dessen Muttersprache Deutsch ist, ...
Alice, deren Muttersprache Deutsch ist, ...

See also here, here, or here.

There is no alternative for it with your current sentence structure.

1
  • Thank you very much, My knowledge about this genitive form was very little,
    – SyParth
    Commented Apr 27, 2015 at 9:34
3

„Deren“ ist der Genitiv des deutschen Relativpronomens im Plural (in Deinem Beispiel) und auch im Singular feminin.

1
  • 1
    Vielen Dank , ich freue mich uber Ihren Antworten. Das is sehr hilfreich.
    – SyParth
    Commented Apr 27, 2015 at 9:35

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.