3

Der Duden sagt:

die Genehmigung
a. das Genehmigen
b. Schriftstück, Papier, auf dem etwas (amtlich) genehmigt wird

die Erlaubnis:
Genehmigung, Zustimmung; Bestätigung, dass jemand etwas tun darf

die Bewilligung:
1. das Bewilligen
2. (schriftliche) Zusage, dass etwas bewilligt wird

die Zustimmung:
das Zustimmen; Bejahung, Einverständnis

Was ist der Unterschied zwischen diesen Wörtern?

  • 2
    Ich würde mal sagen, dass der Unterschied wesentlich vom Kontext abhängt, der ja in den ebenfalls von Duden genannten Anwendungsbeispielen schön gezeigt wird. Hast du damit Probleme? Man müsste evtl. die Frage noch ein wenig eingrenzen/präzisieren und in einen bestimmten Kontext setzen. Siehe auch meta.german.stackexchange.com/questions/628/… – Takkat May 10 '15 at 19:01
  • 2
    Dass du jetzt noch nach der Einwilligung fragst, macht dich schon zu einem ziemlich beweglichen Ziel. Dadurch machst du quasi alle schon gegebenen Antworten unvollständig und »erwartest« neue. Ich weiß nicht, ob das gut ist … Bedenke, dass deine Frage drei Tage alt ist. – Jan May 13 '15 at 19:48
  • @Jan: Wäre ein Kommentar unter dem Fragepost besser? – marmistrz May 14 '15 at 6:15
  • 1
    Meines Erachtens schon, aber weil ich es nicht sicher weiß, habe ich mal auf Meta eine Diskussion aufgemacht – Jan May 14 '15 at 9:20
1

Eine Genehmigung ist eine behördliche Erlaubnis. Wenn ein Kind bei Freunden übernachten will bekommt es von der Mutter die Erlaubnis. Wenn die Mutter auf ihrem Grundstück ein Haus bauen will bekommt sie von der Behörde eine Genehmigung.

Eine Bewilligung ist die Zusage einer Leistung. Wer BAFöG beantragt, bekommt diese Leistung bewilligt.

Zustimmung zu bekommen ist nicht notwendigerweise ein autoritativer Vorgang – wenn Peter bei einem Freund übernachten will kann seine Schwester dem zustimmen – die Erlaubnis müssen aber die Eltern erteilen.

  • Und unterscheidet sich von den oben genannten Wörtern das Wort Einwilligung? – marmistrz May 13 '15 at 19:40
  • 1
    @marmistrz: "Einwilligung" würde ich verwenden, wenn mehrere Parteien zustimmen müssen oder sollen, und eine davon dies tut. – user unknown May 14 '15 at 2:27
2

Genehmigung und Bewilligung sind immer (?, oder wenigstens überwiegend) Akte von Behörden, Vorgesetzten oder anderen Autoritäten.

Erlaubnisse kann hingegen jeder Eigentümer bezüglich seines Eigentums erteilen. Auch können Eltern und sonstige Erziehungsberechtigte ihren Kindern Dinge erlauben oder verbieten.

Zustimmung hingegen ist etwas, das originär nur zwischen freien Menschen vorkommt, die einander als Gleiche gegenübertreten.

Kurz gesagt, der Freie sucht Zustimmung, der Knecht Genehmigungen und Bewilligungen.

1

Eine Zustimmung gibt man, der Rest wird regelmäßig erteilt. Hierbei klingt gerade das erste Wort ein wenig offizieller. Bewilligt oder genehmigt werden kann beispielsweise ein behördlicher Antrag auf etwas. Die Erteilung einer Erlaubnis oder das „Geben“ einer Zustimmung ist von weniger offiziellem Charakter.

  • 3
    Es spricht überhaupt nichts dagegen auch eine Zustimmung zu erteilen. Gerade in juristischem Kontext (ich weiß, wovon ich rede) ist das sogar der Regelfall. – Ingmar May 11 '15 at 12:31

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.