7

Hier habe ich nach dem Unterschied zwischen den Synonymen von Reiz gefragt, unter denen standen: Reiz, Anreiz, Antrieb, Triebfeder und Stimulus. (Ich habe noch keine Antwort akzeptiert – so gut sind die Antworten :) ). Neulich habe ich noch ein ähnliches Wort gefunden:

der Trieb:
1a. (oft vom Instinkt gesteuerter) innerer Antrieb, der auf die Befriedigung starker, oft lebensnotwendiger Bedürfnisse zielt
1b. (veraltend) Lust, Verlangen, etwas zu tun

Ist Antrieb zu Trieb wie Anreiz zu Reiz? Vielleicht ist Trieb nur auf den Instinkt beschränkt? Gibt es einen Unterschied im Verhältnis zu den Wörtern aus dem früheren Post?

  • Beachte den unterschied zwischen innerer Antrieb und innerer Auftrieb in den Erläuterungen. – Wrzlprmft Jun 2 '15 at 14:07
  • 3
    Ich finde es nicht gut, dass ich die andere Frage nachgucken muss, um diese hier zu beantworten. Ein Verweis ist ok, aber jede Frage sollte für sich stehen können. In Bezug auf "Trieb" vs. "Aufschwung".... "Trieb" is an inner drive (which it is also related to). "Aufschwung" is something completely different. The only overlap is the sense of rising level of intensity. – Emanuel Jun 2 '15 at 14:57
  • Ups... Ich habe Antrieb statt Auftrieb gelesen :) Ich werde gleich Schwung löschen. @Emanuel: Ich habe eine neue Frage gestellt und auf die alte zurückgegriffen, wie auf Meta vorgeschlagen: meta.german.stackexchange.com/questions/903/… . Wenn ich auf einer anderen Art und Weise es schreiben soll, kommentiere bitte in Meta. – marmistrz Jun 2 '15 at 17:19
  • 4
    Schreib die Wörter aus dem früheren Post doch einfach in Klammern. Sonst kann man ja gleich fragen "Was ist der Unterschied zwischen schwer und dem Wort aus diesem [link] Post?" – Emanuel Jun 2 '15 at 19:56
  • 1
    @Matthias ich bin mir ziemlich sicher, dass marmistrz nach Synonymen statt nach Homonymen fragt. Dafür sprechen auch gefühlt alle anderen Fragen der Person ;) – Jan Jun 3 '15 at 14:19
2

Ist Antrieb zu Trieb wie Anreiz zu Reiz?

Ja, wenn man vom allgemeinen Sprachverständnis ausgeht.

Vielleicht ist Trieb nur auf den Instinkt beschränkt?

Vor dem Hintergrund der Homöostase (das Streben des menschlichen Körpers nach einem physiologischen Gleichgewicht) sind Triebe ein innerer Zustand und ein Resultat aus einem Ungleichgewicht der physiologischen Bedürfnisse eines Lebewesens.

Aus psychologischer Sicht liegt der Unterschied von Trieb und Instinkt darin, dass Triebe sich nicht durch bestimmte Handlungen auszeichnen.

Siehe auch:

Zwischen Instinkt- und Trieb-Begriff wird oft, vor allem im amerikanischen Schrifttum, nicht genau unterschieden; das deutsche Wort Trieb wird abwechselnd mit instinct oder mit drive übersetzt, und in Rückübersetzungen kommt es zu weiterer Verwirrung. Beide Begriffe sind nur Vorstufen einer wirklichen Klärung, da sie keine Vorstellung über die zugrunde liegenden Gesetzmäßigkeiten vermitteln.

Quelle

  • Willkommen beim StackExchange der Deutschen Sprache. Wenn Du magst, nimm die tour, oder schau Dich im help center um. Viel Spaß! – hiergiltdiestfu Mar 18 '16 at 9:40
0

Zunächst einmal: Wie die fachspezifischen (Psychologie z.B.) Unterscheidungen und Definitionen von den Begriffen lauten, weiß ich nicht.

Ist Antrieb zu Trieb wie Anreiz zu Reiz?

Ja, das ist korrekt.

Vielleicht ist Trieb nur auf den Instinkt beschränkt?

Trieb klingt für mich mehr nach unbewusstem Drang als nach bewusstem, mag aber auch ab und zu anders verwendet werden, wie zum Beispiel: Es trieb ihn zur Weißglut. Wobei wahrscheinlicher scheint, dass er sich der Ursache bewusst ist.

0

Machen wir's mal mit Herrn Freud:

Antrieb kommt vom "Ich" und vom "Über-Ich" Trieb vom "Es"

  • Hast Du dafür eine Quelle? – user unknown Mar 18 '16 at 13:26
-2

An bedeutet hin.

An-Trieb An-Reiz An-Schub An-Lass

An würde hier Ursache bedeuten.

Ursache für den Trieb, Ursache für den Reiz, Ursache für den Schub, Ursache für den Lass.

Somit würde ich sagen ja. Antrieb zu Trieb gleich Anreiz zu Reiz

Trieb-Feder, Trieb-Rad, An-Trieb Antriebs-Strang, Trieb-Rad, Trieb-Wagen

Tieb bedeutet im Endeffekt quelle der Bewegung.

Antrieb --> Ursache des Triebs Trieb --> Vermittler des Triebs vom Antrieb

  • Hintrieb, Hinzreiz, Hinschub, Hinlass. Ich habe diese Wörter niei gehört und es gibt sie auch nicht. An bedeutet also nicht hin. Ursache auch nicht. Mein Antrieb zu jagen könnte Hunger sein. Hunger selbst ist der Trieb und die Ursache meines Handelns - wieso sollte das in dem "An" stecken? Die Ursache des Hungers interessiert gar nicht, wenn ich sage, dass der Hunger mein Antrieb zur Jagd ist. Quelle der Bewegung ist es auch nicht, denn nicht jeder Trieb führt zur Bewegung. Der letzte Satz wäre wohl tautologisch, wenn er irgendeinen Sinn machen würde: Trieb->Vermitteler des Triebs vom Antrieb. – user unknown Jul 1 '15 at 19:46
  • @userunknown Vielleicht wurde das in dieser Antwort etwas kurz angebunden ausgedrueckt. An bedeutet hin war nicht so gemeint, dass diese Woerter existieren, sondern dass die Bedeutung von hin in den Woertern mit An... steckt. – Zelphir Kaltstahl Oct 11 '15 at 9:04
  • @Zelphir: Wenn ich also sage "Ehrgeiz ist mein Antrieb", was hat es mit dem 'hin' auf sich? Wohin? Wieso nicht woher? – user unknown Mar 18 '16 at 13:30

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.