12

Es gibt ja Cousine und Cousin. Für Cousin gibt es aber auch ein veraltetes Wort – Vetter. Es findet sich ja noch heute beispielsweise in Vetternwirtschaft. Gibt es da auch eine weibliche Form, oder gab es früher nur das männliche Wort? Wie lautet die ältere Form, wenn sie existiert?

2
  • 1
    Ist Vetter wirklich veraltet? Jun 12, 2015 at 8:51
  • 1
    @Martin Peters: Veraltend, würde ich sagen; aber weniger veraltet als Base (und das weniger veraltet als Muhme). :-)
    – chirlu
    Jun 12, 2015 at 11:26

2 Answers 2

18

Das weibliche Gegenstück ist Base. Es wird gelegentlich noch verwendet, aber Kusine (oder Cousine, in der ursprünglichen französischen Schreibung) ist heute der übliche Ausdruck.

6
  • 2
    Danke. Ich habe realisiert, dass Base nicht ideal ist um danach in Google zu suchen, aber wiktionary stimmt Dir zu: de.wiktionary.org/wiki/Base
    – Mnementh
    Jun 11, 2015 at 19:27
  • 3
    Es heißt "ich habe erkannt/festgestellt" nicht "realisiert", da "realisiert" = "verwirklicht".
    – äüö
    Jun 12, 2015 at 6:52
  • 2
    @falkb; Klar ist das das eingedeutschte "realize" - inzwischen nennt aber auch der Duden unter Punkt 2 erkennen, einsehen, begreifen .genannt.
    – guidot
    Jun 12, 2015 at 8:47
  • Ich warte auf den Tag, an dem der erste Deutsche sagt "Ich kann das nicht stehen" anstelle von "Ich kann das nicht aushalten", wegen "to stand" = "aushalten". :-/
    – äüö
    Jun 12, 2015 at 9:10
  • 1
    Heißt IMHO "ich erstelle erst jetzt den vollen Umfang". Nur mit dem Wissen über das vergewaltigte Englisch kommt im zweiten Schritt der Aha-Effekt. Aber eigentlich nicht das Thema hier. Sorry und erledigt.
    – äüö
    Jun 12, 2015 at 11:06
4

Es gibt nicht nur eine ältere Vokabel, sondern auch Muhme, siehe Wortschatz Leipzig, dessen Bedeutung etwas unschärfer ist.

Grimm schreibt dazu:

daher zunächst [...], der mutter schwester, vgl. unter base th. 1, 1147; aber wenigstens seit den späteren mhd. zeiten hat das wort seinen sinn auch auf die schwester des vaters, geschwisterkinder und weibliche seitenverwandte überhaupt ausgedehnt.

Der Brockhaus von 1894/1896 hat diesen Artikel: Geschwisterkinder

6
  • 3
    Interessanterweise scheint Muhme sowohl Cousine also auch Tante zu bedeuten, bevorzugterweise aber letzteres.
    – Wrzlprmft
    Jun 12, 2015 at 7:15
  • @Wrzlprmft Stimmt. Duden gibt als Mhd. Ursprung/Bedeutung "Schwester der Mutter" an.
    – Stephie
    Jun 12, 2015 at 7:21
  • 2
    Es scheint mir sogar (basierend auf dem verlinkten Eintrag beim Wortschatz-Portal und dem Duden-Eintrag) nur Tante zu bedeuten. Daß Base als mögliches Synonym angegeben ist, liegt daran, daß Base auch Tante bedeuten konnte.
    – chirlu
    Jun 12, 2015 at 7:24
  • Wiktionary stimmt chirlu zu, Muhme wird dort als Tante/Schwester der Mutter identifiziert, während Base neben der Bedeutung als Cousine eine noch ältere Bedeutung als Schwester des Vaters hat. Wieso der Brockhaus das als Synonym zu Cousine sieht ist mir unklar. de.wiktionary.org/wiki/Base de.wiktionary.org/wiki/Muhme
    – Mnementh
    Jun 12, 2015 at 9:16
  • 1
    Wer Muhme nennt, darf dann aber Oheim nicht vergessen ...
    – Ingmar
    Jun 12, 2015 at 10:30

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.