4

Hintergrund meiner Frage ist die Arbeit in Open-Source-Projekten.

Was wäre ein passender Begriff für Menschen, mit denen man schon länger online zusammenarbeitet, die man aber nie persönlich kennengelernt hat?

Der Begriff Freund scheidet aus, weil das IMHO eine gewisse Zuneigung und – je nach Sprecher – persönliche Bekanntschaft voraussetzt.

Den Begriff Bekannter finde ich zu distanziert, das wäre für mich eher jemand, den ich mal getroffen habe und dessen Namen ich kenne, aber wenig mehr ... (Oder ist das nur meine Auffassung/Definition?)

Gibt es einen Begriff, der eine freundlich gesinnte, persönliche Beziehung zu einem Kollegen beschreibt? Etwas, das weniger stark als das Wort Freund ist, aber stärker als das Wort Bekannter?

9

Menschen, mit denen man zusammenarbeitet, werden i. Allg. als Kollegen bezeichnet. Dieser Begriff gilt auch für Menschen, die derselben Berufsgruppe angehören, ohne explizit zusammenzuarbeiten, z. B. Juristen, die sich gegenseitig als Kollegen ansprechen oder bezeichnen. Er gibt nur eine fachliche Verbindung an, ohne Rückschlüsse auf eine eventuelle persönliche Beziehung.

Für den Fall, dass die technische Art der Zusammenarbeit eine Rolle spielt, kann man entweder, wie schon vorgeschlagen, einen zusammengesetzten Begriff bilden (Online-Kollege) oder die Art des Projekts nennen (Kollege im verteilten Projekt XYZ). Ich habe auch schon den vielleicht irreführenden Begriff virtueller Kollege gehört, der ausdrücken soll, dass die Beteiligten nicht physisch in einem Büro zusammenarbeiten.


Edit nach Ergänzung der Frage:

Wenn der Grad der Vertrautheit zusätzlich ausgedrückt werden soll, helfen die guten alten Adjektive:

  • ein guter Kollege (meist nicht primär auf die fachliche Leistung, sondern auf die Qualität der Zusammenarbeit bezogen)
  • ein langjähriger Kollege (lange Zusammenarbeit bedingt oft Vertrautheit, und sei es nur aus Gewohnheit)
  • ein lieber Kollege
  • ...

Oder eben eine Umschreibung:

  • ein Kollege, den ich sehr mag
  • ein Kollege, mit dem ich gut zusammenarbeite
  • ein Kollege, der mir wichtig ist
  • ...

So weit ich weiß, gibt es im Deutschen keinen Begriff für eine Beziehung, die „mehr-als-Bekannter-aber-weniger-als-Freund“ ausdrückt.

  • Danke, habe meine Frage präzisiert. – Jan Jun 26 '15 at 8:40
  • 1
    @Jan , eigentlich gilt es hier als guter Ton, Fragen nicht so zu verändern, dass die vorhandenen Antworten danach "falsch" werden. Ich mach' nachher noch ein ergänzendes edit zum Thema "freundlich gesinnt". – Stephie Jun 26 '15 at 12:16
  • Ich bin bei SE nicht neu und habe meine Frage mit voller Absicht nicht verändert, sondern ergänzt. Ich hätte sie vermutlich von vornherein ausführlicher ausformulieren müssen. – Jan Jun 26 '15 at 12:24
2

Ein Bekannter ist jemand, mit dem ich bekannt bin. Meiner Meinung nach wäre jemand, den ich mal getroffen habe, aber nicht gut kenne, ein flüchtig Bekannter.

Entsprechend wäre das gesuchte Wort ein Bekannter, oder ein Online-Bekannter. Die Zusammenarbeit würde auch Online-Kollege nahe legen.

  • Danke, "Bekannter" ist aber eben nicht was ich suche: Wenn ich einige Jahre mit jemandem geschäftlich zu tun hatte kenne ich ihn besser als nur flüchtig. Vielleicht wäre "guter Bekannter" in diesem Fall geeignet. – Jan Jun 26 '15 at 8:25
1

Wenn man insbesondere durch die Arbeit an einer gemeinsamen Sache miteinander verbunden ist, so kann man den Anderen auch als

Mitstreiter

bezeichnen.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.