2

Mein Kunde hat seine Adresse so mitgeteilt:

Berliner Str. XXX Zusatz Wendestieg X
38226 Salzgitter

Ich habe die Adresse gegoogelt, ohne Erfolg. Zusatz ist ein additive (wahrscheinlich ein Kommentar zu einer existierenden Adresse). Ich denke, dass wegen des Zusatzteils die Sendung verloren gehen kann. Oder ist das Standard?

3

Laut dieser Seite und dieser Seite treffen sich Berliner Straße und Wendestieg (die Durchfahrt scheint aber nicht möglich zu sein). Es gibt Häuser, die auf der Ecke liegen und deren Eingang oder Zufahrt nur über die Eckstraße erreichbar ist, obwohl sie postalisch zu der in diesem Fall größeren Hauptstraße gehören.

Solche Zusatzinformationen werden in Orten wie Berlin relativ häufig verwendet (z.B. "Hinterhof, Aufgang A 1") und sollten im Regelfall eher dazu dienen, dass die Sendung ankommt als dass sie verloren geht.

In Formularen zur Eingabe einer Adresse ist dies üblicherweise als optionaler Adresszusatz oder einfach als 2. Eingabezeile zur Straße vorgesehen. Siehe z.B. hier

5
  • Oh, cool! Das ist das Reseach Effort, glaube ich! :-) – Interface Unknown Aug 1 '15 at 11:44
  • 2
    Sie treffen sich nicht; laut OpenStreetMap, woher übrigens auch die verlinkte Karte stammt, gibt es keinen direkten Durchweg, selbst zu Fuß nur ein Stück weiter. Ich könnte mir vorstellen, daß es statt Zusatz vielmehr Zugang heißen sollte; es kommt vor, daß Häuser technisch zu einer Straße gehören, von der aus sie gar nicht (mehr) erreichbar sind. – chirlu Aug 1 '15 at 11:52
  • 1
    @chirlu: Auch wenn "Zugang" hier inhaltlich ebenso Sinn ergeben würde, so ist der "Adresszusatz" durchaus ein fester Begriff im Postwesen (siehe z.B. das entsprechende Formularfeld in diesem Formular). – O. R. Mapper Aug 2 '15 at 11:25
  • @O. R. Mapper: Man schreibt das aber nicht in die Adresse. So wie auch Nachname ein fester Begriff ist, man auf einen Brief aber nicht Michaela Nachname Meier schreiben würde. – chirlu Aug 25 '15 at 11:51
  • @chirlu: Normalerweise nicht, dennoch würde ich nicht ausschließen, dass gerade "seltenere" Felder wie der Adresszusatz mitunter auch mal explizit angegeben werden. – O. R. Mapper Aug 25 '15 at 15:26
2

Das ist unüblich, ich habe den Ausdruck »Zusatz« noch nie in einer Adresse gesehen.

Ich habe in Google maps nachgesehen, und herausgefunden, dass Berliner Straße und Wendesteig beide in Salzgitter liegen, aber 5 bis 6 km voneinander entfernt sind. Daher glaube ich, dass es sich um zwei verschiedene Adressen handelt.
Eine ist

Berliner Str. XXX
38226 Salzgitter

die andere ist

Wendestieg X
38226 Salzgitter

Ich vermute, dass es hier um zwei Adressen desselben Unternehmens handelt (einmal das Büro oder Geschäft, das andere könnte das Lager sein.)

Übrigens:
Bist du sicher, dass dort wirklich »Zusatz« steht? Oder steht dort »zusätzl.«? Denn das ist eine Abkürzung von »zusätzlich« (auf englisch »additionally«), und damit wäre für mich ganz klar, dass wirklich eine Hauptadresse und zusätzlich eine zweite Adresse gemeint sind.

5
  • Hallo Hubert, vielen Dank für die Antwort. Ja, bin ich sicher, dass in der Adresse das Wort "Zusatz" steht. Aber wegen des Names des Empfängers stelle ich fest, dass er auch Fremdsprächer ist. So konnte er die "Zusatz" und "zusätzl." einfach verwirren. – Interface Unknown Aug 1 '15 at 9:43
  • Bei Suche nach dem Buchstabendreher Wendesteig liefert Google die Wendegasse statt dem Wendestieg, vielleicht war das das Problem? – chirlu Aug 1 '15 at 11:55
  • "Adresszusatz" ist ein von der deutschen Post für beliebige Zusatzinformationen verwendeter Begriff, beispielsweise in diesem Formular. Versendet man beispielsweise an einen registrierten Postkunden (z.B. an eine Packstation), soll man die Kundennummer in das Feld "Adresszusatz" eintragen. – O. R. Mapper Aug 2 '15 at 11:31
  • @O.R.Mapper: Das stimmt schon, aber eine 6 km weit entfernte Alternativ-Adresse ist nicht das, was die Post unter einem Zusatz versteht. – Hubert Schölnast Aug 2 '15 at 11:57
  • @HubertSchölnast: Das ist durchaus richtig, und an der Stelle kann ich mir auch wirklich nur vorstellen, dass es eigentlich hätte "z. Hd." hätte heißen sollen, als Weiterleitungsvermerk an die interne Hauspost der Empfängerorganisation. Was sollte ansonsten die zweite Adresse aussagen? "Falls das Gebäude an der Hauptadresse zufällig nicht mehr existiert - Abbruch o.ä. - bitte an die zweite Adresse zustellen."? – O. R. Mapper Aug 2 '15 at 12:12

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.