9

Er arbeitet sowohl als Verkäufer als auch als Taxifahrer.

Dieser Satz klingt etwas umständlich, weil als dreimal vorkommt. Wäre es noch grammatikalisch korrekt, das Folgende stattdessen zu schreiben?

Er arbeitet sowohl als Verkäufer als auch Taxifahrer.

8

Nein, es ist nicht möglich. Für alle mehrteiligen Konjunktionen gilt, dass die Präposition wiederholt werden muss:

Er arbeitet sowohl als Verkäufer als auch als Taxifahrer.
Er arbeitet nicht nur als Verkäufer, sondern auch als Taxifahrer.
Er arbeitet weder als Verkäufer noch als Taxifahrer.
Er arbeitet entweder als Verkäufer oder als Taxifahrer.
Er arbeitet zwar als Verkäufer, aber nicht als Taxifahrer.

Vergleiche mit diesem anderen Beispiel:

Er arbeitet sowohl als Verkäufer als auch auf dem Bau.

Wie du siehst, bezieht sich die Präposition des ersten Teils nicht auf den zweiten Teil. Daher musst du die Präposition wiederholen, ansonsten fehlt sie. Es ist, als würdest du sagen:

Er arbeitet als Verkäufer. Er arbeitet auch Taxifahrer.

In diesem Satz ist es offensichtlich falsch.

Die „sowohl … als auch“-Struktur erlaubt es dir den redundanten Teil, der vor sowohl steht, auszulassen.

Er arbeitet als Verkäufer. Er arbeitet (auch) als Taxifahrer.
=> Er arbeitet sowohl als Verkäufer als auch als Taxifahrer.

Man könnte theoretisch auch Folgendes sagen:

Er arbeitet als beides, Verkäufer und Taxifahrer.

aber zum einen finde ich, dass man hier als immer noch wiederholen sollte, und zum anderen funktioniert das nur wirklich als Antwort in einer Unterhaltung.

Aber es gibt noch eine Version mit nur einem als:

Er ist sowohl Verkäufer als auch Taxifahrer.

|improve this answer|||||
  • So wie Er war in Berlin und Hamburg geht, kann sich auch als auf zwei Teile beziehen, daher würde ich nicht sagen, daß es definitiv ungrammatisch ist. – chirlu Aug 11 '15 at 10:12
  • 1
    @chirlu Ja, "Er war in Berlin und Hamburg" ist richtig. Nein, "Er war sowohl in Berlin als auch Hamburg" empfinde ich falsch. Das hieße, er war in Berlin und war Hamburg. Der Punkt geht trotzdem an dich, weil ich gar nicht weiß, warum das so ist... – Em1 Aug 11 '15 at 10:15
  • Was ist mit Er war in sowohl Berlin als auch Hamburg? – chirlu Aug 11 '15 at 10:23
  • @chirlu Und schon weiß ich, warum das andere Beispiel funktioniert. "Er war in [Berlin] und [Hamburg]" – "Er war [in Berlin] und [in Hamburg]" --> Das "und" kan sowohl die Präpositionalphrase and auch nur das Nomen verknüpfen. Daher beides möglich. Das geht jedoch nicht bei der "sowohl ... als auch" Phrase, weil der redundante Part vor dem "sowohl" steht. Da käme dein Beispiel aus dem letzten Kommentar in Frage. Das geht soweit ich weiß tatsächlich im Englischen, im deutschen klingt es gruselig. Ist aber glaube ich trotzdem richtig. – Em1 Aug 11 '15 at 10:26
4

Die zweite Variante klingt für Muttersprachler unsauber.

Die Grundform ist ja „arbeiten als etw.“. Das heißt, das „als“ muss definitiv vor die Berufsbezeichnung. Gebräuchlich ist auch „sein“ in Verbindung mit Berufen, d. h., die Alternative zu dem Satz mit drei „als“ wäre:

Er ist sowohl Verkäufer als auch Taxifahrer.

Natürlich ist der erste Satz mit drei „als“ etwas unschön, aber grammatikalisch richtig. Um das zu vermeiden, müsste man den Satz umformulieren.

|improve this answer|||||
2

Es ist nicht undenkbar (man würde dann das erste als auf beide Tätigkeiten beziehen müssen); manche Muttersprachler halten es jedoch für ungrammatisch, und auch für jemanden, der es gerade noch akzeptabel findet, klingt es seltsam. Daher ist es besser, eine andere Verknüpfung zu wählen, etwa so:

Er arbeitet sowohl als Verkäufer wie auch als Taxifahrer.
Er arbeitet als Verkäufer wie auch als Taxifahrer.
Er arbeitet als Verkäufer sowie als Taxifahrer.
Er arbeitet zugleich als Verkäufer und als Taxifahrer.

|improve this answer|||||
  • Würdest du bei dem "sowie"- und "zugleich"-Beispiel das zweite "als" eigentlich auch fallen lassen? "Er arbeitet als Verkäufer sowie Taxifahrer", "Er arbeitet zugleich als Verkäufer und Taxifahrer"? – Em1 Aug 11 '15 at 10:47
  • @Em1: Ich würde sagen, es geht zumindest (und besser als bei sowohl … als auch). Bei und ist das fast gar kein Problem mehr: Er arbeitet als Verkäufer und Taxifahrer. – chirlu Aug 11 '15 at 10:50

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.