4

Hallo, Jana! Willst du facetimen?

Hello, Jana! Do you want to facetime?

Ich weiß nicht, ob das Verb »facetimen« existiert. Das habe ich mir ausgedacht. Habt ihr Vorschläge? Danke!

  • To facetime as in "using the chat service provided by Apple inc." or something different? – Stephie Aug 14 '15 at 7:35
  • Yes. Its like talking to a person face to face – DerPolyglott33 Aug 14 '15 at 7:40
  • 3
    Ich schlage vor, die Information, dass es sich bei FaceTime um einen Chat-Service handelt, zur Frage hinzuzufügen. Während ich seit Jahren mit MSN, Skype, ICQ, Yahoo! Instant Messenger, AIM, Jabber, Facebook, HipChat und WhatsApp umgehe, durch Freunde auch von der Existenz von Gadu-Gadu, QQ, WeChat, Line und Kik weiß, hatte ich, bevor ich die Frage gelesen habe, noch nie von "FaceTime" gehört und war dahingehend erst mal verwirrt, bis ich die Kommentare gelesen habe. – O. R. Mapper Aug 14 '15 at 12:54
5

Ich denke, "Facetimen" darf wohl verwendet werden, analog zu "Googeln" und "Skypen", etc., zumindest in der gesprochenen Sprache: Derartige Worte verbreiten sich, da sie kürzer sind als die verfügbaren Varianten in de roffiziellen Standardsprache, und gut verstanden werden, insbesondere, wenn der Kontext wenig Raum für Missverständnisse lässt.
Die "offiziell korrekte" Version wäre wahrscheinlich "Hast Du Lust, Dich mit mir über Facetime zu unterhalten?".

| improve this answer | |
  • Das ist aber interessant – DerPolyglott33 Aug 14 '15 at 8:06
  • Und im Gegensatz zu I-C-Q-en oder M-S-N-en lässt sich facetimen wie skypen ordentlich aussprechen. Jabbern oder was es sonst noch so gibt, war wahrscheinlich nie ausreichend verbreitet. Whatsappen geht übrigens auch. – Jan Aug 28 '15 at 10:08
2

Es gibt Belege dass der Begriff facetimen benutzt wird:

Zwar nicht bei Duden, aber bei ehow. Auch Google kennt den Suchbegriff, auch als "facetimen ohne W-Lan" oder "facetimen iPhone".

Ob es damit ein "existierendes" Verb ist wage ich an dieser Stelle nicht zu beurteilen, wann eine Neuschöpfung ein "Wort" ist wurde hier und anderswo schon diskutiert. Verstanden wird es ziemlich sicher zumindest von allen, die FaceTime kennen.

Allgemein gesagt kann man facetimen analog zu skypen betrachten, wobei letzteres es schon in den Duden geschafft hat.

| improve this answer | |
  • Ist »facetimen« ein existierendes Wort? Was für eine Frage! Ja, natürlich. Es steht ja da. Jemand hat es geschrieben, also existiert es. Ist es sinnvoll? Ja! Es ist mindestens gleich gut verständlich wie »aufbänken« oder »Titer«. Jeder Facetime-User wird das Wort auf Anhieb verstehen. Das nicht jeder Mensch Facetime kennt, macht nichts. Wer Orgel spielt wird das Wort »gedackt« kennen, jeder Chemiker weis was »titrieren« ist, und die »Laktatschwelle« ist unter Läufern wohlbekannt. Jede Gruppe hat ihre eigenen Fachbegriffe, die andere Menschen möglicherweise nicht gleich verstehen. – Hubert Schölnast Aug 14 '15 at 8:55
  • @HubertSchölnast - Ich stimme Dir voll zu, wollte aber keine Debatte aufmachen... Puristen gegen Reformer Konservative gegen Neuerer oder was auch immer ;-) – Stephie Aug 14 '15 at 10:01

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.