7

Durch Christian Morgensterns Gedicht Unter Zeiten ¹ bin ich darauf aufmerksam geworden, dass das Futur II zuweilen auch Exaktfutur oder auch Futurum exaktum genannt wurde.

Ich kann mir keinen besseren Reim auf die Herkunft dieser Bezeichnung machen, als dass das Futur II nur in einer sehr exakten Sprache benötigt wird. Dies ist aber nur eine vage Vermutung und überzeugt mich nicht wirklich.

Der zugehörige Duden-Eintrag legt nahe, dass die Kombination direkt aus dem Lateinischen stammt. Dort ist exactum das Partizip Passiv zu exigere, das wiederum einfordern, fordern oder treiben bedeutet – was auch kein Licht in die Sache bringt.

Meine Frage lautet daher: Was ist der Grund für diese Bezeichnung?


¹

Das Perfekt und das Imperfekt
     tranken Sekt.
Sie stießen aufs Futurum an
(was man wohl gelten lassen kann).

Plusquamper und Exaktfutur
    blintzen nur.

7

Lateinisch exigere kann noch mehr Bedeutungen haben; der Eintrag bei Lewis & Short gibt unter II. B. 2 an:

Of time, life, etc., to lead, spend, pass, complete, finish

Und das ist ja gerade, was das Futur II ausdrückt: Eine Handlung, die zu dem beschriebenen Zeitpunkt in der Zukunft bereits beendet bzw. abgeschlossen ist.

  • Sieht so aus, als hätte ich einen Ticken zu früh aufgegeben, eine Spur zu verfolgen. – Wrzlprmft Aug 15 '15 at 14:52

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.