12

Was ist der Unterschied zwischen „Achtung!“ und „Vorsicht!“?

Welches Wort sollte man z.B. rufen, wenn man in einer Straße ist und es eine Gefahr gibt, oder wenn jemand den Weg versperrt?

  • Was sagt Dein Wörterbuch? Im Prinzip eine interessante Frage, aber: meta.german.stackexchange.com/questions/628/…. Bitte ergänze Deine Ergebnisse. (Du kannst auch auf Englisch fragen, wenn das für Dich einfacher ist.) Herzlich willkommen! – Stephie Aug 16 '15 at 4:20
  • Okay, ich hab ein Bespiel hinzugefügt. Danke für deinen Rat. – dpk Aug 16 '15 at 9:26
  • 1
    Speziell in der Seemannssprache gibt es auch noch „Wahrschau!“. – user9551 Aug 16 '15 at 11:09
  • @DavidP.Kendal Super, danke! – Stephie Aug 16 '15 at 11:18
  • Für mich besteht hier kein Unterschied, solange man es in dieser Form lässt. Zwischen "Achtung" und "Sei Vorsichtig" würde ein klarer Unterschied zu sehen sein. – WayneEra Aug 17 '15 at 15:01
11

Achtung

Wenn man eine Person achtet, dann respektiert man sie und schenkt ihr Aufmerksamkeit. Und um diese Aufmerksamkeit geht es beim Befehl »Achtung!«. Auch der Ausdruck »auf etwas Acht geben« hat mit dieser Achtung zu tun.

Wenn z.B. in einer Kaserne eine Person höheren Rangs einen Raum betritt, in dem sich Soldaten niederen Rangs befinden, ruft der erste, der den hochrangigen Besucher wahrnimmt, laut »Achtung!« und begrüßt den Ankömmling, indem er vor ihm salutiert. Die anderen Soldaten salutieren dann ebenfalls, um dem Besucher ihre Achtung zu zeigen.

Auch diese veraltete Grußfloskel am Ende von Briefen enthält diese Achtung:

hochachtungsvoll
Dr. Wohlmann

Auch Absätze in Vereinbarungen und Verträgen, die eine besondere Aufmerksamkeit erfordern, werden häufig mit dem Wort »Achtung« eingeleitet.

Der Ausruf »Achtung!« fordert also dazu auf, auf etwas zu achten. Das kann natürlich auch eine drohende Gefahr sein, das muss aber nicht so sein.

Vorsicht

Wenn jemand dazu aufgefordert wird, sich vorzusehen, dann heißt das, dass eine Gefahr droht, die eine erhöhte Aufmerksamkeit erfordert um sie abzuwenden.

Sieh dich vor vor Blondinen, vor der süssen blonden Gefahr, ...
(Schlagertext aus dem Jahr 1962, vom Hazy Osterwald Sextett)

Man wird mit dem Ausruf »sieh dich vor« aufgefordert, sich vor einer Bedrohung in Acht zu nehmen, also auf sich selbst zu achten.

Wie bei der Achtung wird man auch hier aufgefordert seine Aufmerksamkeit zu erhöhen, in diesem Fall aber ausdrücklich, um eine drohende Gefahr zu erkennen und von sich selbst abzuwenden.

Nur zur Ergänzung:
Das Wort »vorsehen« (»sieh dich vor!«), von dem die Vorsicht abstammt, hat noch eine zweite Bedeutung, nämlich »planen«:

Es ist vorgesehen, dass Besucher auf dem Besucherparkplatz parken.

Das dazugehörige Substantiv ist die »Vorsehung«. Damit sind die Pläne einer göttlichen Macht gemeint, die das Schicksal einzelner Menschen bestimmen.

| improve this answer | |
  • 2
    Anmerkung für Anfänger: es steht süssen statt süßen, weil es sich um einen schweizerischen Schlagertext handelt. – Walter Tross Aug 16 '15 at 11:33
  • 1
    @WalterTross: Richtig! Hazy Osterwald war Schweizer, und im Schweizerischen Deutsch gibt es den Buchstaben, der in Österreich »Scharfes S« und in Deutschland »Eszett« heißt, nicht. – Hubert Schölnast Aug 16 '15 at 14:21
  • 2
    @HubertSchölnast Der Buchstabe heißt auch in Deutschland "Scharfes S". Zumindest in Bayern, BW, dem Saarland, und weiten Teilen von RLP und NRW. Siehe atlas-alltagssprache.de/runde-7/f05d – Em1 Aug 16 '15 at 17:49
2

Der Ausruf "Vorsicht!" ist eine Aufforderung zur Vorsicht, d.h.

aufmerksames, besorgtes Verhalten in Bezug auf die Verhütung eines möglichen Schadens Duden

besonnenes, Gefahren sorgfältig meidendes, wachsames Verhalten, Behutsamkeit DWDS

Bei "Achtung!" liegen die Dinge etwas komplizierter. Achtung (ohne Ausrufezeichen) meint Hoch-/Wertschätzung oder Respekt (Duden, DWDS). Achtung! als Ruf oder Aufschrift - meist mit Ausrufezeichen - bedeutet hingegen eine Aufforderung zur Beachtung der Situation oder dessen, was in der Folge gesagt wird. Hier geht es also um ein allgemeines Erzielen von Aufmerksamkeit.

Da Aufmerksamkeit zu vorsichtigem Verhalten dazugehört, haben beide Ausrufe einen großen Überlappungsbereich von Situation, in denen beide Wörter verwendet werden können. Ich würde tendenziell die Bedrohung als akuter einschätzen, wenn ich "Vorsicht!" höre. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das jeder hier so sieht. Wenn also z.B. auf der Straße ein Loch ist, würde ich sagen

Achtung, da vorn ist eine Grube!

und erst wenn die Person das nicht beachtet und weitergeht

Vorsicht, du fällst gleich rein!

Achtung! kann aber auch in Situationen verwendet werden, wo keine Gefahr droht und Vorsicht! ein zu starker Ausdruck wäre, z.B. Achtung, Fahrplanänderung!.

| improve this answer | |
  • Inwiefern droht bei Fahrplanänderungen keine Gefahr - etwa die Gefahr den Zug zu verpassen? Fehlende Achtung gegenüber Autoritätspersonen ist auch mit Gefahren verbunden. – user unknown Apr 28 '17 at 17:36

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.