7

Ich steige immer mit dem linken Bein aus dem Bett.

Die Bedeutung ist hier, dass ich eine schlechte Laune habe, wenn ich aufstehe; aber meine Frage ist, warum mit dem linken Bein, warum nicht mit dem rechten Bein? Woher kommt diese Redewendung?

  • 2
    Ich kenne das als "mit dem falschen Bein" aufstehen. Falsch ist das Gegenteil von richtig, in alter Form recht, das Gegenteil von rechts ist links. Vielleicht hat es sich so entwicklet? – Robert Aug 31 '15 at 14:47
  • Ich kenne das als „mit dem linken Fuß zuerst aufstehen“ in der Bedeutung, dass an dem Tag einfach alles schief läuft. – Philipp Sep 2 '15 at 20:26
6

Laut Duden, Band 11 Redewendungen (3. Auflage 2008) wurzelt die umgangssprachliche Redewendung

mit dem linken/falschen Bein/Fuß [zuerst] aufgestanden sein

in der abergläubischen Auffassung, dass die linke Seite die Unglücksseite sei. Mit dem linken, dem verkehrten Bein aufzustehen, galt somit als schlechtes Vorzeichen.

So geht beispielsweise auch die Wendung

jemanden/etwas links liegen lassen

angeblich darauf zurück, dass die linke Seite im Volksglauben als Seite des Bösen, Unheilvollen galt, mit dem man nichts zu tun haben wollte.

  • 1
    Ja ich glaube deswegen halten wir auch das Messer in der rechten (guten) Hand. – dieter Sep 3 '15 at 15:31
1

Der übliche Ausdruck heißt ja, mit dem falschen Bein aufgestanden.

Ich vermute, dass sich die Variante mit dem linken Bein entwickelt hat aus nicht mit dem rechten Bein ausgestanden, wobei rechtes hier zweideutigerweise im Sinne von richtig gebraucht wird, nicht als Angabe der Seite.

Jemand wird das fälschlicherweise als Seitenangabe verstanden haben und so wurde aus "nicht rechtes" eben "linkes".

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.