8

Wenn wir einen Objektsatz als Präpositionalphrase eines Adjektivs haben, brauchen wir manchmal ein Korrelat, ein Präpositionaladverb. Meine Frage ist sehr einfach: Gibt es eine Regel, um vorherzusagen, welche Stellung für dieses Präpositionaladverb oder Korrelat die richtige ist?

Siehe dazu folgende Beispiele:

Ich bin daran interessiert, dass sie das Haus kaufen.

Er war wild darauf, sie kennen zu lernen.

Er war nicht dazu befugt, die Dokumente mitzunehmen.

Er war nicht befugt, die Dokumente mitzunehmen.

Korrelat fakultativ:

Ich bin Ihnen sehr dankbar dafür, dass Sie mich unterstützt haben.

Wie kann ich die richtige Stellung des Korrelats bestimmen, wenn es nötig ist – nach dem Adjektiv oder davor?

4

Meistens sind beide Stellungen möglich, die (semantische) Betonung wird allenfalls leicht anders gelegt. Auch die Betonung- und Negationspartikeln sehr und nicht können verschoben werden:

Ich bin interessiert daran, dass sie das Haus kaufen.

Er war darauf wild, sie kennenzulernen.

Er war nicht befugt dazu, die Dokumente mitzunehmen.
Er war dazu nicht befugt, die Dokumente mitzunehmen.

Ich bin Ihnen dafür sehr dankbar, dass Sie mich unterstützt haben.
Ich bin Ihnen sehr dafür dankbar, dass Sie mich unterstützt haben.

Dasselbe gilt für die (hier angenäherten) Alternativen mit einfachen Präpositionen:

Ich bin am Hauskauf interessiert.
Ich bin interessiert am Hauskauf.

Er war wild auf das Kennenlernen.
Er war auf das Kennenlernen wild.

Er war nicht zur Mitnahme befugt.
Er war nicht befugt zur Mitnahme.
Er war zur Mitnahme nicht befugt.

Ich bin Ihnen sehr dankbar für die Unterstützung.
Ich bin Ihnen für die Unterstützung sehr dankbar.
Ich bin Ihnen sehr für die Unterstützung dankbar.

Die Satzinitialstellung funktioniert leicht anders und ist in der Schriftsprache für die komplexen Infinitive unüblich, während sie im Mündlichen eine häufige Art der Hervorhebung ist.

Am Hauskauf bin ich interessiert.
Dass sie das Haus kaufen, daran bin ich interessiert.

Auf das Kennenlernen war er wild.
Sie kennenzulernen, darauf war er wild.

Zur Mitnahme war er nicht befugt.
Die Dokumente mitzunehmen, dazu war er nicht befugt.

Für die Unterstützung bin ich Ihnen sehr dankbar.
Dass Sie mich unterstützt haben, dafür bin ich bin Ihnen sehr dankbar.

Schlussendlich gibt es in manchen Dialekten (und nicht in der stilvollen Schriftsprache) die Möglichkeit, das da abzutrennen bzw. zu duplizieren, was sowohl verstärkende Funktion haben als auch völlig neutral-normal sein kann. In diesem Fall steht das da immer links. Verkürzungen von dar- zu dr- sind häufig fakultativ und verbleiben zwingend bei den mit Vokal beginnenden Präpositionen. Wenn eine Modalpartikel wie sehr oder nicht vorkommt, kann die Präposition ebenfalls links stehen:

Ich bin da interessiert dran, dass sie das Haus kaufen.

Er war da wild drauf, sie kennen zu lernen.

Er war da nicht zu befugt, die Dokumente mitzunehmen.
Er war da nicht befugt zu, die Dokumente mitzunehmen.

Ich bin Ihnen da sehr dankbar für, dass Sie mich unterstützt haben.
Ich bin Ihnen da sehr für dankbar, dass Sie mich unterstützt haben.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.