2

Ich bin hergekommen, um viel Deutsch zu lernen.
Ich bin hierhergekommen, um viel Deutsch zu lernen.
Ich bin hinhergekommen, um viel Deutsch zu lernen.

I have come here to learn a lot of German.

Kann man in diesem Kontext auch hierhin verwenden?

2

Du unterstellst drei trennbare Verben, von denen nur eines existiert.

Herkommen bedeutet an diesen Ort kommen.

Ich bin hergekommen, um viel Deutsch zu lernen

Ist ein völlig valider Satz.

Alle anderen Sätze würden das Verb kommen benutzen. Der Ort, wohin gekommen wird, wird dann durch ein Adverbial des Ortes klargestellt.

Ich bin hierher gekommen, um mehr über Deutsch zu lernen.
Nicht: hierhergekommen

Ein zusammengesetztes Verb hierherkommen existiert nicht. Es handelt sich um zwei verschiedene Wörter.

Hinher existiert überhaupt nicht, weder in Kombination mit einem Verb noch sonst. Demnach ist dein dritter Vorschlag falsch.

Hierhin ist allerdings wieder möglich, es wäre analog zu hierher.

Ich werde hierhin kommen, um noch viel mehr Deutsch zu lernen.

Allerdings ist es etwas seltsam von hierhin zu reden, denn hin beschreibt in der Regel eine Bewegung auf etwas hin, während man den Ort hier in der Regel schon betreten hat, und nur von woanders herkommen kann.


Anmerkung: Nachdem ich Huberts Antwort gelesen habe, fällt mir auf, dass ich noch ein Satz über hinkommen verlieren sollte. Das Verb existiert auch, in einer ähnlichen Bedeutung wie herkommen. Der Unterschied: Bei hinkommen ist es eine Bewegung vom Sprecher weg (oder ganz woanders hin), während herkommen immer eine Bewegung auf den Sprecher zu ist. Möglich ist also auch:

Ich bin dort hingekommen, um Deutsch zu lernen.

(hier funktioniert nicht, denn hier ist der Sprecher.)

| improve this answer | |
2

hin und her

Das Wort bzw. die Silbe »her« kennzeichnet eine Bewegung, die beim Sprecher endet:

Oh, das freut mich, dass du endlich zu mir hergekommen bist.
Kannst du mir bitte die Zeitung herbringen?
Macht hier mal ein bisschen sauber! In einer Stunde kommt der Direktor zu uns her.

Das Wort bzw. die Silbe »hin« kennzeichnet eine Bewegung, die irgendwo anders, also nicht beim Sprecher endet:

Zu diesem Gipfel führt anscheinend kein Weg hin. Wie sollen wir da hinkommen?
Kannst du bitte die Zeitung zu dem Herrn dort an der Theke hinbringen?
Wo gehst du hin?


hinkommen und herkommen

Es gibt die zusammengesetzten und teilbaren Verben »hinkommen« und »herkommen«, die beide eine Ortsveränderung ausdrücken:

  1. Ich bin hergekommen, um Deutsch zu lernen.
    Ich komme her, um Deutsch zu lernen.

  2. Die Schule ist im Nachbarort. Ich bin dort hingekommen, um Deutsch zu lernen.
    Ich komme hin, um Deutsch zu lernen.

(1) bedeutet, dass sich der Sprecher dort aufhält, wo er Deutsch lernt.
(2) bedeutet, dass der Spreche nicht an der Stelle ist, wo er Deutsch lernt; aber er spricht von diesem entfernten Ort.


hierhin und hierher

Zwei andere Zusammensetzungen mit hin und her sind hierhin und hierher. Dabei ist »hierhin« streng genommen eigentlich ein Oxymoron, denn »hier« bezeichnet die Stelle, an der sich der Sprecher befindet, und »hin« bezeichnet eine Bewegung, die überall sonst, nur eben nicht hier enden kann.

Aufgelöst wird dieser Widerspruch dadurch, dass »hier« in großen Teilen des deutschen Sprachraums gar nicht nur den Ort des Sprechers bezeichnet, sondern dass dieses Wort auch einen beliebigen anderen Ort bezeichnen kann. So wird z.B. in Österreich wesentlich strenger zwischen »hier« und »dort« unterschieden als in weiten Teilen Deutschlands. Daher wird »hierhin« in Österreich auch seltener verwendet als in Deutschland.

Mit diesen beiden Worten lassen sich diese Sätze bilden:

Siehst du die leere Stelle zwischen Tür und Fenster? Genau hierhin möchte ich eine Vase stellen.

Bitte sage Günter, er soll die Kiste hierher, in dieses Zimmer, tragen.


hier + hin/her + kommen

Interessant wird es nun, wenn die beiden oben beschriebenen Möglichkeiten zusammentreffen, wenn man also hier + her + kommen schreiben will. In diesem Fall sind sowohl »hierher kommen« als auch »hier herkommen« möglich, dasselbe gilt auch für hin:

  1. Ich werde morgen nochmals hierher kommen.
  2. Ich werde morgen nochmals hier herkommen.
  3. Ich werde morgen nochmals hierhin kommen.
  4. Ich werde morgen nochmals hier hinkommen.
  5. Ich werde morgen nochmals hier kommen. (falsch!)

Die Sätze haben geringfügig unterschiedliche Bedeutungen, ich beginne aber gleich mit dem letzten, der weder hin noch her enthält:

Das Wort »kommen« hat neben der Bedeutung »einem Ort erreichen« (a) umgangssprachlich auch noch die Bedeutung »einen Orgasmus haben« (b). Wesentlich ist dabei, dass die Bedeutung (a) immer mit einer Ortsveränderung verbunden ist, während (b) an einem festen Ort stattfindet.

Üblicherweise gibt der Kontext klar vor, ob mit kommen (a) oder (b) gemeint ist, aber wenn in einem Satz ein statischer Ort (»hier«) genannt wird, ohne dass gleichzeitig eine Ortsveränderung (»hin« oder »her«) ausgedrückt wird, ist die Interpretation als (a) nur mehr möglich, wenn man dem Sprecher einen Grammatikfehler unterstellt.

Da zumindest beim männlichen Orgasmus mit der Ejakulation ebenfalls eine Bewegung stattfindet, lassen die Varianten

  • hierher kommen
  • hierhin kommen

ebenfalls die Interpretation (b) zu. Das kann ausgeschlossen werden, indem man die beiden anderen Variaten wählt:

  • hier herkommen
  • hier hinkommen

Denn herkommen und hinkommen sind zwei Verben, die beide eine Ortsveränderung bedeuten und nicht mehr anders interpretiert werden können, eben weil hier die Silben »hin« und »her« schon im Wort enthalten sind.

| improve this answer | |
1

The main problem seems to be confusion about the purposes of hin and her. Her is used for movements that end in the speaker's location; hin is used for movements that end elsewhere. German for to and fro is hin und her. (Back and forth translates to hin und zurück.)

Hin is straightforward in that when you add a location such as hier or da, it always defines the destination of the movement. (Hierhin is used for destinations close to the speaker but different from the speaker. "Komm hierhin!" is accompanied by pointing to the location; "Komm [hier]her!" usually is not.) But in daher, da usually defines the origin because the destination is already known to be the speaker, hence cannot be 'da'. In other words, daher is short for von da her. (It can, however, be used analogously to hierhin, i.e. in connection with pointing to a nearby location that is the destination.)

The sentence "Ich bin hinhergekommen" has a precise literal translation covering all its weirdness and falseness and most of its connotations: "I have come tofro."

It follows from all this that hierher is normally just a more explicit version of plain her. 'Normally' because hier is normally evaluated relative to the speaker, whereas her is usually evaluated according to context. E.g., it can be relative to the recipient ("Du willst, dass ich herkomme").

"Ich bin hierhin gekommen, um viel Deutsch zu lernen" is a grammatical sentence but would only make sense in an unlikely context such as the following: I came to this desk (the one I am pointing to, not the one where I am sitting) to learn a lot of German. Now I am sitting here, at the desk next to it, and learning French instead.

(This interpretation only works because in today's colloquial German, the composite past can almost always replace the simple past. In English it cannot, so I had to switch for the translation.)

| improve this answer | |
  • 1
    You wrote: »Hin is used for movements that end in the speaker's location; her is used for movements that end elsewhere.« This would mean: »Komm bitte zu mir hin« and »Heute fahren wir zu Onkel Herbert her«. This is wrong! The exact opposite is correct! – Hubert Schölnast Oct 1 '15 at 8:10
  • 1
    @HubertSchölnast: I fixed the problem by swapping hin and her in the single (I think) sentence which contained the error. You are invited to fix such trivial but (for non-native speakers) confusing mistakes immediately when you see them in any of my answers. – user2183 Oct 1 '15 at 17:19

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.