6

Immer wieder ruft der Bösewicht

Widerstand ist zwecklos!

nachdem er den Helden gefesselt, oder dessen Geliebte in seine Gewalt gebracht hat. Dieser Satz erscheint mir durchaus richtig und es sind auch viele ähnliche denkbar. In den meisten Fällen sind jedoch sowohl der Zweck als auch der Sinn des Widerstandes klar erkennbar. Was der Bösewicht meint ist:

Widerstand ist vergeblich!

Hat zwecklos sich die Hauptbedeutung vergeblich im Laufe der Jahrhunderte einverleibt, oder umfasste es sie schon immer?

Auch der Duden definiert:

ohne Sinn; nutzlos, vergeblich
(seltener) keinen bestimmten Zweck erfüllend; ohne bestimmte Absicht

und bestätigt so mein Gefühl, dass die mutmaßlich ursprüngliche Bedeutung völlig in den Hintergrund tritt.

3
  • 10
    Diese Frage darf einfach nicht sein, ohne dass jemand dieses Bild zitiert. Zitat des Titels!
    – Jan
    Oct 22 '15 at 19:42
  • 4
    Wäre hier nicht zu klären, ob "Widerstand ist zwecklos" zuerst da war, oder die allgemeine Bedeutung von "kein Zweck". Schließlich wird die Formulierung "Es hat keinen Zweck" o.ä. auch allgemein verwendet, um auszudrücken, dass etwas keine Wirkung zeigen wird, also vergeblich ist, obwohl selbstverständlich eine Absicht (und somit zumindest ein beabsichtigter Zweck) vorliegt. Oct 22 '15 at 20:38
  • Der Widerstand ist zwecklos, weil er offensichtlich vergeblich wäre.
    – user568
    Oct 28 '15 at 20:06
5

Das scheint mir hier eher einen psychologischen als einen sprachlichen Grund zu haben.

„Widerstand ist vergeblich“ sagt aus „Dein Widerstand ist sinnvoll, aber wird zu keinem Ergebnis führen“, oder „Ich respektiere deine Intelligenz, und du hast recht, es zumindest zu versuchen.“

„Widerstand ist zwecklos“ sagt aus „Ich habe soviel Macht über dich, dass es von vornherein sinnlos ist, es überhaupt zu versuchen“, oder auch „Du bist ein Idiot when du es für sinnvoll hältst, es zu versuchen.“

Also wesentlich mehr einschüchternd.

4

Die Bedeutung von zwecklos darf man hier nicht zu eng sehen, denn wo verfolgt ein Bemühen nicht irgendeinen Zweck, solche Fälle sind schwer vorstellbar. Da zwecklos sonst eher unbrauchbar wäre muss man davon ausgehen, dass vergeblich immer schon darin enthalten war.

2

Ich denke, dass Zweck neben der ursprünglichen/eigentlichen Bedeutung Absicht auch die zweite Bedeutung Sinn hat (z.B. in "das hat keinen Zweck"), und diese es ist, die in zwecklos zum Tragen kommt.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.