7

Als ich heute das Wort gären gelernt habe, habe ich es sofort mit der (vergärten) römischen Sauce Garum assoziiert. Das kann natürlich nur ein Trick sein, um sich das Wort einfach zu merken, aber ich vermute, es gibt eine etymologische Verbindung.

Leider könnte ich nichts dazu online finden. Kann jemanden mir helfen?

  • 1
    Hier ist die Herkunft erläutert: duden.de/rechtschreibung/gaeren – Iris Oct 26 '15 at 10:14
  • Vielen Dank für das Link Iris, ich sollte wahrscheinlich auch nach Synonime von "Etymologie" suchen. – Giovanni De Gaetano Oct 26 '15 at 10:24
  • 1
    Lateinisch garum ist ein Lehnwort aus dem Griechischen. Als lautliche Entsprechung zu einem griechischen g- würde man im Deutschen k- erwarten; daher dürften garum und gären nicht urverwandt sein. – chirlu Oct 26 '15 at 15:39
4

Nach dem etymolgischen Wörterbuch (DWDS) stammt das Verb gären vom althochdeutschen jesan (in Gärung geraten, schäumen), das wiederum seine Wurzeln im altindischen yásyati haben soll. Erst mit zwei Lautverschiebungen j > g und s > r wurde schon im Mittelhochdeutschen daraus jesen, gesen, jernn und ger(e)n, das im Neuhochdeutschen noch den Umlaut erhielt e > ä. Interessanterweise kommt auch das englische yeast (Hefe) aus dem gleichen Stamm.

Die wird so auch von den Grimms beschrieben.

Eine etymologische Gemeinsamkeit mit der römischen Fischpaste garum ist nicht bekannt.

  • Beachte auch das schwedische Wort jäst, das Hefe bedeutet. – Martin Peters Oct 26 '15 at 11:39
  • 2
    Engl. yeast ist evtl. bekannter. – jona Oct 26 '15 at 12:12
  • 1
    Vielen Dank, ich finde das Wörterbuch DWDS insbesondere wertvoll – Giovanni De Gaetano Oct 26 '15 at 12:41

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.