6

Im Englischen gibt es tail für die beiden Enden einer Wahrscheinlichkeitsverteilung. Gibt es dafür eine Übersetzung?

Z. B.:

The probability distribution has a long tail.

Wenn ich das wörtlich übersetze, ist es schon fast etwas obszön.

| improve this question | | | | |
  • Tja, das ist eben so, z.B. (keine Übersetzung Deines Satzes) "Die Verteilung hat einen dicken Schwanz". – Karl Nov 16 '15 at 10:16
  • Der Begriff "tail" ist auch im Englischen nicht frei von obszönen Konnotationen (es sind allerdings andere als beim deutschen "Schwanz"). – Uwe Nov 16 '15 at 13:21
1

Ich weiß nicht, ob es in der deutschsprachigen Mathematik tatsächlich üblich ist, aber mindestens umgangssprachlich käme Ausläufer infrage, evtl. auch Ende.

  • Die Wahrscheinlichtkeitsverteilung hat lange Ausläufer auf beiden Seiten.
  • Die Enden der Wahrscheinlichtkeitsverteilung fallen flach ab.

Das sind beides angebotene Übersetzungen für tail bei Dict.cc, aber ohne speziellen Verwendungshinweis.

| improve this answer | | | | |
  • 1
    Es geht hier um die mathematische Fachsprache, nicht um mögliche umgangssprachliche Übersetzungen. – Karl Nov 16 '15 at 10:48
  • 1
    Ich weiss nicht ob "Ausläufer" üblich ist, aber "fallen flach ab" ist sicher eine gute Beschreibung und umgeht das Problem elegant. – Stefan Nov 16 '15 at 10:49
  • @Karl Das gewünschte Level an Fachsprachlichkeit geht aus der Frage nicht direkt hervor. – Crissov Nov 16 '15 at 10:52
  • Kann "Wahrscheinlichkeitsverteilung" überhaupt umgangssprachlich eingesetzt werden? – hiergiltdiestfu Nov 16 '15 at 11:03
  • 1
    @Crissov, da Du ja nachlegen mußt, Deinen beiden Sätze sind fachsprachlich -- bin Mathematiker in W.-Theorie -- IMHO daneben. Fachsprache ist eben Fachsprache und da werden Dinge eben anders artikuliert als in der Umgangssprache. – Karl Nov 16 '15 at 13:10
4

In der Wahrscheinlichkeitstheorie ist der Begriff Schwanz durchaus üblich, siehe z. B. Klenke: Wahrscheinlichkeitstheorie.

| improve this answer | | | | |
  • Das ist gut zu Wissen. Da es hier um das Abstract einer Doktorarbeit geht, werde ich "Schwanz" aber trotzdem lieber vermeiden. Die wenigsten Leser werden mit deutscher Statistik-Literatur vertraut sein und ich möchte ungern jemand vor den Kopf stossen. – Stefan Nov 16 '15 at 10:46
  • @Stefan Klar; Deine Entscheidung. – Martin Peters Nov 16 '15 at 10:51

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.