6

Jemand aus Bayern hat mir gesagt, dass das Verb schaffen eine Bedeutung im Sinne von Sex mit jemandem haben habe, also wenn ich mit jemandem aus diesem Gebiet spreche, vermeide ich, dieses Tätigkeitswort zu benutzen. Außer die Bedeutung von vögeln zu haben, bedeutet es sonstwas?

22

Ich kenne viele Wörter, die eine Bedeutung unter der Bettdecke haben, aber schaffen gehört nicht dazu. Vielleicht ist es regional begrenzt auf Ost-/Nordostbayern, oder vielleicht ist es jüngere oder ältere Jugendsprache, das kann ich nicht bestätigen. Aber ich würde es so nicht verstehen.

Schaffen bedeutet einerseits – mein Bairisch ist nicht weit weg vom Schwäbischen – arbeiten, andererseits auch gelingen. Man könnte sich in beide Bedeutungen eine Übertragung in Richtung waagrechtes Vergnügen hineindichten, aber wie schon erwähnt ist sie mir noch nicht untergekommen.

Ganz anders ist das Verb anschaffen: Mit Dativobjekt (jemandem etwas anschaffen) bedeutet es einen Auftrag erteilen, transitiv (etwas anschaffen) bedeutet es besorgen, aber ohne Objekt (nur anschaffen; meist in der Zusammenfügung anschaffen gehen) bedeutet es sich prostituieren.


Anmerkung: In einem Kommentar hat Hubert bestätigt, dass diese Wörter in Österreich (wo auch bairische Dialekte gesprochen werden) genau so verstanden werden.

| improve this answer | |
  • 2
    Stimmt auch zu 100 % mit dem österreichischen Sprachgebrauch überein. – Hubert Schölnast Dec 13 '15 at 8:57

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.