17

In German the prefix "schwarz-" is often used to depict something illegal like:

Schwarzfahrer
Schwarzarbeit
Schwarzgeld

Is there any specific origin for using black in this context?

9
  • 7
    Da fehlt doch noch ein wichtiges "schwarz", nämlich das "Schwarzbrennen".
    – bernd_k
    Oct 16 '11 at 16:50
  • 2
    Usually it is used when the illegal activity doesn't cause direct damage but leads to lost revenues and is thus widely regarded as a trivial offense. BTW, I would consider "schwarz kopieren" a much more appropriate term than "raubkopieren" to describe illegal copying of software or music.
    – starblue
    Oct 17 '11 at 5:49
  • 4
    "Black," the English equivalent, is used in a similar way in English.
    – Tom Au
    Oct 18 '11 at 21:36
  • 1
    "Schwarzgeld" fließt in "schwarze Kassen".
    – hmundt
    Feb 18 '12 at 4:47
  • 1
    Schwarzmarkt, Schwarzbuch, (anschwärzen, schwarzmalen)
    – Crissov
    Feb 5 '17 at 14:48
15

Grimms Wörterbuch says this:

g) von geschmuggelten waaren sagt man: schwarz herein (über die grenze) kommen, vielleicht weil man bei nacht zu schmuggeln pflegt (vgl. DWB schwärze, 'nacht' in der gaunersprache, s. dies), so dasz schwarz hier gewissermaszen prädicativisch im sinne von 'dunkel, in der dunkelheit' stände, oder weil die schmuggler sich das gesicht schwärzen, um sich unkenntlich zu machen. Schm.2 2, 649. vgl. schwärzen.
2
  • 2
    Also ist "schwarz-" noch so ein etablierter Begriff aus dem Rotwelsch. Interessant!
    – Takkat
    Oct 17 '11 at 6:28
  • 1
    Schwarzarbeit sieht man aber eher am Wochenende, und Schwarzfahrer sind auch keine lichtscheuen Elemente - allenfalls blinde Passagiere. Oct 18 '11 at 10:25

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.