8

Ich suche einen Begriff für eine Person, mit der ich mir das Büro teile.

Mein Kollege XY, der im selben Büro sitzt wie ich, ist mein ???

Bisher nutze ich Zimmerkollege, das ist laut Definition jemand, mit dem man sein Zimmer teilt. Allerdings verbinde ich mit Zimmerkollege eher den Gedanken an ein Mehrbettzimmer bei der Bundeswehr, als an ein Büro.

Habt ihr einen besseren Begriff für mich?

  • 2
    Schreibtischnachbar / Schreibtischkollege, Büromitbewohner? – Crissov Mar 4 '16 at 15:10
  • Ich glaub, Schreibtischnachbar ist das Wort, das ich suche! @Crissov – Iris Mar 4 '16 at 15:16
  • 1
    Schreibtischnachbar kann aber auch der Gegenüber in einem Großraumbüro sein. Unter "Büro teilen" verstehe ich eher ein Zwei-Personen-Büro. Ich würde ganz einfach Bürokollege nehmen, – knut Mar 4 '16 at 18:56
  • 1
    Mitinsasse ;) – tofro Mar 4 '16 at 21:03
  • 2
    @Crissov: Büros werden i..d.R. nicht bewohnt. – user unknown Mar 5 '16 at 1:27
4

Ich benutze dafür meist Büronachbar, wobei das natürlich auch als Kollege aus dem benachbarten Büro missverstanden werden kann.

Analog ließe sich auch der Schreibtischnachbar bilden. Da man einen solchen im Allgemeinen nicht teilt, besteht hier nicht die Gefahr eines Missverständnisses.

|improve this answer|||||
  • 3
    Ja, darüber hab ich auch nachgedacht, aber ich würde darunter immer den Kollegen vom Büro nebenan verstehen. – Iris Mar 4 '16 at 15:03
  • 1
    @Iris Dann ginge vielleicht Schreibtischnachbar? – Chieron Mar 4 '16 at 15:11
  • Mein Favorit ist Schreibtischnachbar (daher nehme ich diese Antwort als richtige Antwort an) – Iris Mar 7 '16 at 21:20
  • @Iris: Wenn man ein Büro mit 4 Schreibtischen, von denen jeweils zwei zu einer "Insel" zusammengestellt sind, betrachtet, wäre dann nicht nur der direkte "Nachbar" an der eigenen Insel ein Schreibtischnachbar? – O. R. Mapper Sep 11 '16 at 10:38
  • @O.R.Mapper, ich denke nicht. Meine Nachbarn im Mehrfamilienhaus wohnen ja auch über, unter, rechts und links von mir. – Iris Sep 11 '16 at 11:04
3

Ich kenne hierfür nur den Ausdruck Bürokollege, welcher sicherlich nicht selbsterklärend ist - schließlich arbeiten die anderen Kollegen, die in anderen Zimmern platziert sind, genauso mit mir als Kollegen im Büro. Die Bedeutung ergibt sich somit allein daraus, dass man die anderen, "normalen" Kollegen nie als Bürokollegen bezeichnet.

Hintergrund: Eigene Erfahrung sowie Kontakt zu Bekannten, alles in einem Umfeld, in dem folgende Merkmale typisch sind:

  • Abteilungen, die mehrere Büros umfassen
  • relativ kleine Büros mit jeweils 2 - 6 Mitarbeitern
  • wenig Sortierung von Kollegen nach Arbeitsaufgaben in Büros, sodass viel büroübergreifender Kontakt stattfindet
  • beinahe "freundschaftlicher" Umgang zwischen Kollegen, insbesondere innerhalb eines Büros

In diesem Umfeld tritt die Unterscheidung zwischen Kollegen im selben und in anderen Büros beim Sprechen folglich häufig auf.

|improve this answer|||||

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.