8

Was sind die semantischen Unterschiede zwischen diesen drei Substantiven?

Abgesehen von den weiteren Bedeutungen des Wortes “Geschäft” (Geschäfte machen u.Ä.), was sind die Bedeutungsnuancen zwischen Laden, Geschäft und Ladengeschäft?

  • 1
    Ich verstehe nicht, was für Nuancen du meinst. Jeder der drei Begriffe hat eine/mehrere Bedeutungen (siehe Duden) und manchmal trifft auf eine Sache einfach mehr als einer der Begriffe zu. – Iris Mar 14 '16 at 12:38
  • Dann ist da noch der Geschäftsladen. :) – user unknown Sep 17 '17 at 19:27
4

Ich erweitere die Fragestellung um ein paar verwandte Begriffe.

Ein Ladengeschäft oder Ladenlokal ist ein Gebäudeteil, in dem ein Geschäft eingerichtet ist oder eingerichtet werden kann. Man mietet ein Ladengeschäft, um darin einen Blumenladen oder ein Uhrengeschäft zu betreiben; die Begriffe bezeichnen also primär die Räume, nicht das Unternehmen selbst.

Im Gegensatz dazu benutzt man die Begriffe Laden, Geschäft, und (in Zusammensetzungen) -Handlung sowohl für ein Handelsunternehmen als auch für dessen Räumlichkeiten. Die drei Begriffe sind also grundsätzlich synonym, unterscheiden sich aber leicht im Gebrauch:

Der Begriff Laden hat gewisse Konnotationen, die Geschäft und -Handlung fehlen. Man assoziiert mit Laden traditionell ein eher kleines Geschäft, das nicht Teil eines großen Konzerns ist (Tante-Emma-Laden), nicht sehr hochpreisige Waren (Blumenladen, aber nicht Uhrenladen), und seit den Siebzigerjahren häufig ein alternatives Image (Hofladen, Dritte-Welt-Laden, Bioladen). Laden ist auch der einzige der drei Begriffe, der despektierlich gebraucht werden kann ("Saftladen!", "Was ist denn das hier für ein Laden!")

Die Unterscheidung zwischen Geschäft und -Handlung ist demgegenüber schwieriger. Handlung wird nur in Zusammensetzungen gebraucht, üblicherweise in Kombination mit der verkauften Ware (Buchhandlung, Eisenwarenhandlung) und fast nie in Kombination mit der Bezeichung des Verkäufers (Juwelierhandlung ist extrem unüblich). Für das Geschäft gibt es dagegen keine solchen Einschränkungen. Häufig gibt es je nach Handelsware eine klare Präferenz für einen der Begriffe

  • Blumenladen > Blumengeschäft > Blumenhandlung,
  • Lebensmittelgeschäft > Lebensmittelladen > Lebensmittelhandlung,
  • Eisenwarenhandlung > Eisenwarengeschäft > Eisenwarenladen,
  • Buchhandlung > Buchladen > Buchgeschäft,

aber warum im Einzelfall der eine gegenüber dem anderen bevorzugt wird, ist wohl oft nur durch die Tradition zu erklären.

2

Das Geschäft ist ein Überbegriff für Firmen aller Art, d. h. auch ich gehe morgens ins Geschäft arbeiten, aber nicht in einen Laden.
Unter einem Laden versteht man im direkten Sinne ein Einzelhandelsgeschäft, d. h. ein Geschäft mit einer Verkaufsfläche.
Man kann ihn aber auch auf größere Geschäfte anwenden, die nicht mal zum Einzelhandel gehören; dann aber indirekt und pejorativ, etwa *in was für einem Laden arbeitest Du denn? oder X ist einfach ein Saftladen.

Ein Ladengeschäft ist dann die Präzisierung eines Geschäfts - eben ein Geschäft mit einem Laden.

  • 1
    Und bevor einer morgens ins Geschäft geht (was ich übrigens für mundartig halte), macht er seinen Laden auf und verrichtet sein Geschäft. – tofro Mar 14 '16 at 17:50
  • Wieso geht man nicht in einen Laden arbeiten? Kann ich nicht nachvollziehen. – user unknown Sep 17 '17 at 19:30

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.