4

Any verb, which is derived to a noun, is written capitalized, like

Die Struktur kann genutzt werden, um die Aufgabe zu erleichtern

vs.

Das Nutzen der Struktur erleichtert die Aufgabe.

But what if you want to say someting like that using the proverb "zunutze machen"? Does it have to be capitalized, and if so, which word? What is right:

Durch zunutze machen der Struktur kann die Aufgabe erleichtert werden.

or

Durch Zunutze machen der Struktur kann die Aufgabe erleichtert werden.

or

Durch zunutze Machen der Struktur kann die Aufgabe erleichtert werden.

or even something else?

  • 1
    zu Nutze machen is allowed as well, to add to the confusion ;) – tofro Apr 4 '16 at 17:01
  • Yes, but I try to avoid spellings which are not recommended by Duden. Maybe they drop the spelling eventually with the next orthography reform :D – CharlyDelta Apr 4 '16 at 17:09
  • 1
  • 2
    Sowohl Nominalstil als auch Phrasen mit machen werden oft als Zeichen schlechten Stils gedeutet. Ausnutzen would probably be appropriate in this case, otherwise Zunutzemachen or Sichzunutzemachen. – Crissov Apr 4 '16 at 20:03
1
  1. Es heißt richtig: "sich etwas zunutze machen"
  2. Ich helfe mir bei solchen Wortbildungen damit, dass ich erst mal einen Artikel zum substantivierten Verb hinzufüge - Dann wird es für mich einfacher.
  3. Ich werfe noch eine Schreibung in den Ring, die ich als einzige substantivierte Form glaube, schon einmal gesehen zu haben:

Durch das sich Zunutzemachen des xyz-Effekts erreicht man....

Allerdings malt mir meine Rechtschreibeprüfung eine schöne rote Wellenlinie drunter. Ich habe mal bei ngrams geschaut, dort finden sich einige Texte aus einigermassen glaubwürdigen (meistens juristischen) Quellen.

Da sich (für mich) alle substantivierten Formen dieses Verbs ausgesprochen "schräg" anhören, würde ich allerdings nicht auf die Idee kommen, einen Satz so zu schreiben, sondern versuchen, diese Form komplett zu umgehen, z.B.

Indem man sich den xyz-Effekt zunutze macht, kann man...

  • Im Duden steht nichts davon, dass man es zusammen schreiben dürfte, weshalb ich davon ausgehe, dass auch "Zunutzemachen" falsch ist. Evtl war es aber bei der alten Rechtschreibung erlaubt, was das Vorkommen in den juristischen Texten erklären würde. Und ich finde nicht, dass es sich komisch anhört, wenn man sagt: Durch zunutze machen des Effekts xyz..., wie auch immer man es schreiben mag – CharlyDelta Apr 4 '16 at 18:23
  • @ChristianDreher Nochmal: sich etwas zunutze machen ist reflexiv. Ohne "sich" ergibt es keinen rechten Sinn, weil der Nutznießer fehlt. Deswegen hört sich dein Beispielsatz im Kommentar nicht nur komisch an, sondern ist schlicht falsch. – tofro Apr 4 '16 at 19:14
  • Ich habe mal kurz nachgeschaut, §37 und §57 des Duden zusammengenommen scheinen mir bezüglich der Zusammenschreibung recht zu geben. – tofro Apr 4 '16 at 19:41
  • Mein™ Ngrams findet sich Zunutzemachen nicht. Meines Erachtens müsste man konsequenterweise alles zusammen schreiben, also Sichzunutzemachen, oder durckoppeln, Sich-zu-Nutze-machen (o.ä.). – Crissov Apr 4 '16 at 20:11
  • Wikipedia meint zum Sichzunutzemachen: "Möglich ist allerdings eine okkasionelle Konversion reflexiver Verben, bei der das Wort sich und der Infinitiv zusammengeschrieben werden (das Sichbeklagen)" Warum ich das "Sich" erst dazuziehen und dann im Interesse der Lesbarkeit wieder durch einen Bindestrich abtrennen soll, will mir nicht recht einleuchten. Im Duden habe ich dazu auf die Schnelle nichts gefunden – tofro Apr 4 '16 at 21:35
0

For your specific case of sich etwas zunutze machen the orthographic rules are not clear. They are clear in cases such as das Vorgehen, das Zufußgehen and other more simple verbs.

However, since German greatly adores compound nouns (or nouns derived from multiple fragments) written together as one word, I would also like to suggest das Sichzunutzemachen or das Zunutzemachen. (I am also unsure whether the reflexive pronoun can be left out; if it is not, put it into the compound noun.)

Crissov and Tofro have mentioned the stylistic problems with such constructions so I won’t go into detail there …

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.