7

Ich habe kürzlich die Phrase gehört

wegen meines Rheumas

und mich dabei gefragt, ob ein Anhängen des Genitiv-S' in diesem Fall korrekt ist. Ich bin mir bei dem aus dem Griechischen kommenden Fremdwort einfach nicht sicher, ob man es in einer solchen Art verändern kann.

Aus Ngrams habe ich keine relevanten Informationen entnehmen können.

Dann ist mir aber auch aufgefallen, dass Rheuma ja nur eine Abkürzung von Rheumatismus ist und den kann ich mit Rheumatismus' schon in den Genitiv setzen.

Ein weiteres Beispiel oder eine weitere Unklarheit bietet Parkinson. Kann man wegen des Parkinsons sagen? Natürlich sind wegen der Parkinson-Krankheit oder wegen des Parkinson-Syndroms zulässig.

  • 3
    Glaubst Du der Genitiv wird bei Krankheiten anders gehandhabt als in anderen Fällen (Maschinenbau, Mode, Sport, Religion)? Oder geht es um Wörter griechischer Herkunft? – user unknown Apr 6 '16 at 11:31
  • 2
    Übrigens ist es weder richtig, daß Rheuma eine Abkürzung von Rheumatismus ist, noch, daß man des Rheumatismus oder des Genitiv-s mit Apostroph schreibt. – chirlu Apr 6 '16 at 12:08
  • 2
    Die Antwort, auf die du dich beziehst, bezieht sich wiederum auf Eigennamen, nicht auf gewöhnliche Wörter. Falls es also einen Herrn Rheumatismus gibt, dann auch Herrn Rheumatismus’ Schuhe; aber eben nur dann. Und tò rheũma ist ein griechisches Wort, eine Abstraktbildung (auf -ma(t), wie Komma, Thema, Zeugma, Syntagma, Lemma und viele andere) zu einem Verb, das ‘fließen’ bedeutet. – chirlu Apr 6 '16 at 13:10
  • 1
    Der Duden ist da recht eindeutig, was den Genitiv des Rheumas angeht duden.de/rechtschreibung/Rheuma – Arsak Apr 6 '16 at 13:17
  • 1
    +1 für den Gebrauch das Genitivs ^_^ – Stephie Apr 7 '16 at 7:25
4

Die Formulierung wegen meines Rheumas ist nur insofern ungewöhnlich, als man in den meisten Fällen eher wegen meinem Rheuma hören würde. Da, wo der Genitiv noch lebt, wird er natürlich auch bei griechischen Fremdwörtern verwendet:

Seine Behandlung dieses heiklen Themas war nicht gerade feinfühlig.
Die Geschichte der Philosophie erstreckt sich über mehrere Jahrtausende.
Damit endete die Herrschaft des Tyrannen.
Die Vortragsweise dieser Koryphäe langweilte sogar ausgesprochene Freunde des Monologs.

Dasselbe gilt für Krankheitsbezeichnungen, griechisch oder nicht:

Die Behandlung des Diabetes machte erst mit der Entdeckung des Insulins Fortschritte.
Die Erreger der Tuberkulose und der Lepra sind Mykobakterien.
Die Dauer eines typischen Schnupfens beträgt etwa eine Woche.

  • Danke auch für die Erklärung betreffend der Schuhe des Herrn Rheumatismus. – jera Apr 6 '16 at 14:10
7

Eine eindeutige Regelung des Genitivs bei Fremdwörtern gibt es nicht. Die Entscheidung, ob ein Genitiv-s angehängt wird oder nicht, hängt vom Grad der Eindeutschung des Wortes ab: Je gebräuchlicher es im Deutschen geworden ist, desto eher wird das Genitiv-s angehängt.

Sprich: Wenn der Begriff schon Eingang in die Alltagssprache gefunden hat, so wie "Rheuma" und "Parkinson", sollte der Begriff wie ein deutsches Wort dekliniert werden.

  • 1
    Die Mediziner selbst drücken sich noch darum ;) Die sagen ...wegen rheumatischer Erkrankungen... (was schon fast "Umgangssprache" ist) oder ...wegen Krankheiten des rheumatischen Formenkreises... – tofro Apr 6 '16 at 11:41
  • Du meinst, dass "Rheuma" Umgangssprache ist? Dann liegst du richtig: dgrh.de/wasistrheuma.html. – Mackie Apr 6 '16 at 11:46

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.