1

Do you mind if I go out with Jana tonight?

No, I don't.

Macht es dir nichts aus, wenn ich heute Abend ausgehe?

Nein, das macht mir nichts aus.

Bei dict.cc habe ich diesen Ausdruck gefunden, ich bin mir damit unsicher, ob er höflich ist. Es gibt einen anderen Ausdruck auf der Liste, aber ich denke nicht, dass er zu diesem Kontext passt : Das ist mir egal!

7
  • 5
    Mehrere Nutzer (inkl. ich) verstehen diese Frage anders, als die akzeptierte Antwort es nahelegt. Kannst Du bitte die Frage klarer machen oder dazu Stellung nehmen? Bis dahin schließe ich die Frage, um weitere Antworten und mehr Chaos zu vermeiden. – Wrzlprmft Apr 8 '16 at 20:50
  • Wie wäre ein edit des Titels: Wie sagt man “do you mind” auf höfliche Art und Weise? - dann passen die Antworten wieder. – Takkat Apr 9 '16 at 6:51
  • 3
    @HubertSchölnast: Der Fragesteller hat nichts falsch gemacht – Der Fragesteller hat eine der Antworten akzeptiert, was stark nahelegt, dass er wollte, dass die Frage so verstanden wurde, wie diese Antwort sie verstanden hat. Wenn er dies nicht getan hätte, gäbe ich Dir völlig recht. – Wrzlprmft Apr 9 '16 at 6:56
  • 2
    @Takkat: Das will der Fragesteller aber nicht wissen. Im Dialog »Macht dir das etwas aus? - Nein, das macht mir nichts aus.« will er eine höfliche Formulierung für die Antwort »Nein, das macht mir nichts aus.« haben. Und das geht, meiner Auffassung nach, auch klar aus der Frage hervor. Leider konzentrieren sich hier alle (aus mir unerklärlichen Gründen) auf die Frage »Macht dir das etwas aus?«. Danach hat aber niemand gefragt. – Hubert Schölnast Apr 9 '16 at 6:57
  • 2
    @HubertSchölnast: doch, das wollte er wissen, denn sonst hätte er hoffentlich nicht eine der Antworten als richtig akzeptiert. Uns geht es darum, dass diese Q&A auch zukünftigen Besuchern weiter hilft. Das ist derzeit nicht der Fall. – Takkat Apr 9 '16 at 6:58
-3

Ich würde den Konjunktiv präferieren: "Würde es dir etwas ausmachen, wenn ich heute Nacht mit Jana ausgehe?"

11
  • 6
    Hmm. Ist das eine Antwort auf die Frage? @DerPolyglott33 Warum hast du die Antwort akzeptiert? Sie beantwortet doch deine Frage nach "I don't mind" gar nicht? – tofro Apr 8 '16 at 19:16
  • 4
    Lies mal die Überschrift. Da steht? – tofro Apr 8 '16 at 19:49
  • 3
    @Reese: Und im Inhalt wrd klar ersichtlich, dass er eine höflichere Variante des Zitats will, die er bekommen hat. – Woran machst Du das fest? Im Hautptteil der Frage gibt es nur einen Hinweis darum, um welchen der beiden Sätze es geht und das ist die Erwähnung von »Das ist mir egal!«, welche zum zweiten Teil passt. – Wrzlprmft Apr 8 '16 at 21:07
  • 2
    @Reese Es gibt keinen Grund, aggressiv zu reagieren. Wir interessieren uns nur dafür, das spätere Sucher mit derselben Frage auch eine gescheite Antwort finden. Das ist hier zumindestens sehr zweifelhaft. – tofro Apr 8 '16 at 21:17
  • 1
    Warum also zweifelhaft? Warum zweifelt ihr an, dass der Fragesteller seine Antwort erhalten hat, wenn er meine Antwort selbst bestätigt hat? Hier ist garnichts zweifelhaft. Für euch ist es vielleicht zweifelhaft, aber nicht für ihn und genau darauf kommt es an. Auf nichts Anderes. – Reese Apr 8 '16 at 21:32
-3

Ja, der Ausdruck ist höflich.

Allerdings würde ich ihn nicht in der negierten Form benutzen, und stattdessen

Macht es dir (et-)was aus, wenn ich heute Abend ausgehe?

Das macht die Antwort mit "nein" dann auch logisch eindeutig.

(Und wenn man ganz pingelig sein will, ist es vielleicht doch ein wenig unhöflich, von vorneherein anzunehmen, dass es der anderen Person nichts ausmacht, und sie quasi dazu zwingt, dir zu widersprechen...)

3
  • 6
    Hmm. Ist das eine Antwort auf die Frage? – tofro Apr 8 '16 at 19:17
  • 1
    @tofro: hm, finde ich schon. Der OP wollte wissen, ob sein Vorschlag höflich war - und meiner Meinung nach ist er das. Allerdings nicht ganz optimal, von daher habe ich noch einen Verbesserungsvorschlag hinzugefügt. Ich sehe ehrlich gesagt das Problem nicht - und anscheinend bin ich da auch nicht alleine. – Gerhard Apr 8 '16 at 21:52
  • @Gerhard:Sehe ich ja auch so. Aber die Herren und / oder Damen hier glauben ja selbst der Bestätigung des Fragestellers nicht, dass unsere beiden Antworten korrekt sind. Stattdessen reiten sie auf der Frage rum, obwohl sie durch die Bestätigung meines Posts als korrekte Antwort sowieso erledigt ist. Tut mir Leid, aber so etwas kann ich nicht nachvollziehen. Wer, wenn nicht der Fragesteller, wird wohl wissen, ob seine eigene Frage korrekt beantwortet wurde? Haltet ihr ihn für blöd? – Reese Apr 9 '16 at 8:39

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.