6

Zeit ist ein unzählbares Wort (wie auch Wasser, Glück usw.) Darum braucht man keinen Artikel in Sätzen wie:

Ich habe heute Zeit für dich.

Aber warum ist der Artikel im nächsten Satz optional und im dritten Satz zwingend erforderlich?

Ich habe [eine] kurze Zeit bei meiner Tante gewohnt.

Ich habe die ganze Zeit gelacht.

  • 4
    Ich zweifle an, dass der Artikel im vorletzten Satz nur optional ist. Artikellos denkbar wäre der Satz mMn. nur stark umgangssprachlich. – npst Jul 25 '16 at 13:41
  • 3
    Auch Wasser und Glück können mit Artikel verwendet werden. "Das Glück ist mir hold." – Em1 Jul 25 '16 at 13:52
  • Gute Frage. Ich wollte auch zuerst einwenden, dass da kein Unterschied zwischen Zeit und deinen anderen Beispielen besteht, dann fiel mir auf, dass du das auch gar nicht behauptet hast. – Carsten S Jul 25 '16 at 15:06
  • 1
    Zeit ist aber messbar und personifizierbar (Die Zeit heilt alle Wunden/r), u.U. ist sie sogar halbwegs zählbar (zu vielen Zeiten war Krieg normal). – Crissov Jul 25 '16 at 21:11
  • @npst: Vielleicht spielt ein regionaler Unterschied eine Rolle. DWDS bringt Tausende von Treffern für kurze Zeit ohne Artikel, z. B. Er lebte kurze Zeit in Köln , dann in Bonn , seit dem Mai 1879 in Düsseldorf und ließ sich 1884 dauernd in Köln nieder, seine Muße schriftstellerischer Tätigkeit widmend. Das klingt mir gar nicht nach Umgangssprache, schon gar nicht nach starker. – guidot Jul 26 '16 at 10:33
5

Zeit hat unterschiedliche Bedeutungen.

Die physikalische Größe Zeit t, die allgegenwärtig fließt ist nicht zählbar, und es gibt nicht eine Zeit, zwei Zeiten, mehr Zeiten. Das hat aber damit nichts zu tun, dass man nicht die Zeit sagen kann - wir meinen ja die eine, bestimmte, allgegenwärtig fließende Zeit. Es gibt nicht eine Milch oder zwei Milche, aber der Satz

Hol bitte die Milch, die auf dem Tisch steht.

ist dennoch vollkommen korrekt, weil wir nun mal die bestimmte Milch möchten. Daher sind auch diese Sätze korrekt:

Die Zeit heilt alle Wunden.

Wenn die Zeit bloß nicht so schnell verginge!

Das Wort Zeit kann aber auch Zeitabschnitt bedeuten. Wird das Wort in dieser Bedeutung benutzt, ist es auf alle Fälle quantifizierbar.

Das war eine schöne Zeit. = Das war ein schöner Zeitabschnitt.

Auf uns kommen schlechte Zeiten zu. = Auf uns kommen schlechte Tage / Jahre / Jahrzehnte (=Zeiteinheiten, Zeitabschnitte) zu.

Ich habe die ganze Zeit gelacht! = Ich habe über den gesamten besagten Zeitabschnitt gelacht.

Das interessante im letzten Satz ist nicht der Artiel die, sondern das Wort ganze.

Um das Milch-Beispiel nochmal aufzugreifen:

Wenn du schon einkaufen bist, besorg mir bitte eine Milch (=eine Milchpackung).

Er hat die ganze Milch getrunken (=nicht alle Milch auf der Welt, sondern das ganze Glas).

  • Danke, @Barth. Gute Erklärung. – user22750 Jul 26 '16 at 13:20
  • @user22750 Es würde mich dann freuen, wenn du die Antwort über den grünen Haken akzeptieren würdest. – Bartłomiej Zalewski Jul 26 '16 at 16:44
  • 1
    gerne. War meine erste Frage, und das mit den Haken wusste ich noch nicht. – user22750 Jul 27 '16 at 22:01

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.