17

Ich habe mich schon ein paar Mal gefragt, warum das "Mal" hier im Singular stehen muss.

Denn:

  • wir kennen den Plural: wenige Male, mehrere Male
  • zu "paar" steht sonst immer Plural: ein paar Stunden, ein paar Kinder

Gibt es eine Erklärung für diese eigenartige Ausnahme?

  • 2
    So eine Ausnahme ist das gar nicht, mir ist schon zwei Male oder drei Male Ähnliches begegnet. – chirlu Aug 26 '16 at 15:03
  • 1
    Wir sagen auch "zwei Mal und "drei Mal", hier auch nicht in Plural. Dies könnte vielleicht den Ausdrück kontaminiert haben? – Beta Aug 26 '16 at 15:12
  • 6
    Ich werfe mal »Ich hab nur ein paar Glas Wein getrunken« in die Runde, weil ich glaube, dass das damit zu tun hat. – Jan Aug 26 '16 at 22:16
  • Bei paar steht nicht grundsätzlich Plural, vgl. "Ich trank ein paar Glas Wasser" und "Ich kaufte ein paar Kio Brot" – tofro Aug 28 '16 at 7:43
  • Genauso wie man gelegentlich ein paar Glas finden kann, gibt es auch ein paar Male, aber beides scheint mir eher die Ausnahme als die Regel. – Takkat Aug 28 '16 at 8:04
6
+100

Das Thema dreht sich um Maß- und Mengenangaben. Um canoonet zu zitieren:

Männliche und sächliche Maß-, Mengen- und Münzbezeichnungen werden im Nominativ Singular gebraucht, wenn sie hinter einer Zahlenangabe stehen:

drei Dutzend Eier

2,5 Kilo Äpfel

Nicht anders verhält es sich mit Malen. Nun kennen wir aber den Fall, dass wir doch den Plural benutzen. Cannoonet sagt:

Wenn der volle Begriff gemeint ist, d.h wenn mehrere einzelne Einheiten bezeichnet werden sollen, kann auch der Plural stehen:

Er trank drei große Gläser Bier.

Es stehen fünf Fässer Bier vor der Tür.

Sagt man also mehrere Male usw., werden die einzelnen Male dadurch hervorgehoben. Hinzu kommt, dass es auch sprachliche Gewohnheiten und Traditionen gibt, die sich nicht logisch erklären lassen und die dazu führen, dass man zwar eine wenige Fuß dicke Mauer hat, aber sie nur wenige Male gesehen hat.

===

Nun zu deinen Fragen bzgl. ein paar Stunden und ein paar Kinder. Dass Kinder keine Maßangabe sind, dürfte klar sein; die Stunde ist weiblich und deswegen steht sie im Plural (siehe Zitat 1). Hier könnte argumentiert werden, dass es bei "ein paar Tage" anders sein müsste - ja, anscheinend werden Zeitangaben grammatikalisch nicht als Mengenangaben behandelt - und Mal ist keine Zeitangabe (man sagt nicht, wie lange denn nun ein Mal dauert)!

Um die Verwirrung perfekt zu machen, kommt mal auch als Adverb und als Partikel vor. Daraus resultieren Wortkombinationen wie einmal, allemal etc. Die Faustregel, dass eine Zusammenschreibung die Bedeutung der einzelnen Wörter ins Metaphorische verschiebt, greift auch hier: alle Male ist nicht gleich allemal und ein Mal bedeutet etwas anderes als einmal.

|improve this answer|||||
1

Als Ergänzung zur Antwort von Barth Zalewski: In einigen Sprachen, beispielsweise im Chinesischen oder Thai, werden sogenannte Zählwörter verwendet. Dabei wird das Wort für die Zahl durch einen Ausdruck ergänzt, der beschreibt, was gezählt wird. Die Zahl und das Zählwort zusammen ergeben dann ein gemeinsames Wort, das sogenannte Zahlwort. Wenn man das Prinzip im Deutschen anwendet, hieße "zwei Bücher" etwa "zweibuch".

Im Japanischen (das viele Zählwörter aus dem Chinesischen übernommen hat) heißt "eine Person" beispielsweise 一人. Das ist ein Wort, gebildet aus den Zeichen für "eins" und "Person". "Ein Haus" heißt 一戸, und so weiter. Es gibt einen ganzen Schwung solcher Zählwörter, für spezifische Dinge wie Bankkonten, aber auch allgemein für "dünner, flacher Gegenstand" wie ein Stück Papier.

Im heutigen Deutsch sind solche Zählwörter nicht obligatorisch, aber gelegentlich findet man noch "Überbleibsel" davon. Man kann beispielsweise "zwei Glas Wasser" sagen statt "zwei Gläser Wasser". Dabei dient "Glas" als Zählwort, auch wenn es nicht mit der Zahl zu einem Wort zusammengezogen wird. Andere Beispiele sind "zwei Laib Brot", "zwei Sack Kartoffeln" oder "zwei Stück Vieh". Ich würde "ein paar Mal" auch als ein solches übriggebliebenes Zählwort einordnen.

|improve this answer|||||
0

Beim Beispiel in der Frage (Ich habe mich schon ein paar Mal gefragt, warum das "Mal" hier im Singular stehen muss.) handelt es sich um ein Adverb.

Laut Duden ist paarmal ein Adverb, das bei besonderer Betonung auch als paar Mal geschrieben werden kann, wobei letzteres die weiter verbreitete Schreibweise ist.

|improve this answer|||||
0

Ich glaube es ist so aus historischen Gründen. Ich habe die historische Entwicklung von "ein paar Mal" gefunden. In der Vergangenheit was es "ein paar Male" oder "ein paarmal".

Alte Orthographie

ein paarmal, aber ein paar Male

Neuregelung 1996

ein paar Mal(e)

Duden 2000

ein paarmal, auch ein paarmal, auch ein paar Mal (bei besonderer Betonung)

Deutsche Akademi

ein paarmal/ein paar Mal

|improve this answer|||||
  • 1
    Richtig. "-mal" ist ein Adverbsuffix. Erst die Neuregelung der Rechtschreibung hat das Suffix substantiviert. – user4973 Sep 6 '16 at 10:26
  • Die Historie ist lediglich die zeitliche Dokumentation einer Praxis. Eine Erklärung ist es nicht. Zu jeder Frage, wieso etwas so und so ist, kann man behaupten, das sei aus historischen Gründen so. Ohne je falsch zu sein erklärt es genau gar nichts. – user unknown Apr 28 '17 at 17:29
  • @userunknown Ich kann dir nicht zustimmen. Die verwurzelte Sprachen wie Deutsch, Englisch, Arabisch, Türkisch, Spanisch, Chinesisch haben viele unerklärbaren Regeln, weil diese Sprachen sehr natürlich gewachsen sind. In meiner Antwort wollte ich zeigen, dass ein paar Mal nicht Singular so wie jetzt war. Viele Regeln (sogar Ausnahmen) sind wie die Sprachen natürlich gewachsen. Hast du schon mal Flüsterpost gespielt? – Ad Infinitum Apr 28 '17 at 18:35

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.