10

An article in Süddeutsche Zeitung is titled Seehofer ist ein Zocker, kein Hasardeur. According to dict.cc and three other dictionaries, both Zocker and Hasardeur are translated as gambler. To make the title meaningful, however, there must be some difference between the two words. So, what is it?

  • 1
    Ein Fehler der Süddeutschen, die meint, das sei ein Unterschied. – user unknown Sep 7 '16 at 2:52
  • 1
    @userunknown: Die beiden Wörter sind meiner Meinung nach nicht frei austauschbar. Irgendeinen Unterschied gibt es also wohl, auch wenn dieser vielleicht nicht primär in der Bedeutung und mehr im Registr liegt. – O. R. Mapper Sep 7 '16 at 6:33
4

A Zocker is somebody who gambles. It does not say whether the gambling is particularly risky. It may be implied but not necessarily. There may be the occasional risky ‘all-in!’-bluff, but most of the time they’ll probably know what they’re doing.

A Hasardeur is directly connected to hazard. There is a much larger risk of things not going well for the gambler. To stick with the analogy of above, the risky ‘all-in!’s would be the rule, not the exception.

Thus, the title says something along the lines of

Seehofer is a gambler, but he knows his limits.

  • 1
    Einen Spieler, der brav auf seine Limits achtet, würdest Du wirklich Zocker nennen? Hast Du Dich da nicht verzockt, und zu viel auf die Autorität der SZ gegeben? – user unknown Sep 7 '16 at 2:56
  • 1
    I think that in the last 20 or 30 years saw a tremendous shift in the meaning of Zocker in colloquial language. Namely from something very close to Hasardeur, to something much less severe. Gamers may be to blame. Completely unreasonably, they started calling themselves Zocker. – Ludi Sep 7 '16 at 10:05
  • @Ludi: Ich dachte es sei Konsens, dass sich Zocker hier eher nicht auf Computerspielzocker bezieht. – user unknown Sep 8 '16 at 1:10
  • @userunknown Stimmt. Ich will nur die Gamer, auch allgemeiner, für die Bedeutungsverschiebung verantwortlich machen! – Ludi Sep 8 '16 at 7:13
  • @userunknown In meinen Augen sind die drei Begriffe Spieler – Zocker – Hasardeur in der Reihenfolge Steigerungen voneinander. Und All in verträgt sich mE nicht wirklich mit auf Limits achten – Jan Sep 8 '16 at 20:02
6

The Duden gives two different definitions for Zocker and Hasardeur:

Hasardeur, der

jemand, der verantwortungslos handelt und alles aufs Spiel setzt

http://www.duden.de/rechtschreibung/Hasardeur

Zocker, der

jemand, der zockt

And here is the definition for "zocken":

  1. (umgangssprachlich) Glücksspiele machen

  2. (Jargon) (ein [Computer]spiel) spielen

http://www.duden.de/rechtschreibung/zocken

What I gather from that is they are similar, but that Hasardeur is someone who is willing to gamble it all (i.e. go all in) while Zocker is someone who is just reckless and/or careless.

  • Eine Person, die gelegentlich für einen Euro Lotto spielt, wird man schwerlich Zocker nennen. Aber Leute, die 1000 € wetten würden, dass wenn die SZ etwas schreibt, es auch einen Sinn haben muss, die findet man viele. :) – user unknown Sep 7 '16 at 2:54
  • 2
    @userunknown: Der dritte Kommentar mit derselben Aussage. – guidot Sep 7 '16 at 7:15
  • Weil der Frager die Antworten wohl schon kennt, und nicht unbedingt nochmal die Kommentare liest, wie auch neue Leser der Frage, und die, die geantwortet haben, auch nicht unbedingt neue Kommentare zur Frage lesen oder zu anderen Antworten. – user unknown Sep 8 '16 at 1:08
1

A Zocker (in the traditional sense) takes high but very calculated risks (and he loves it).

A Hazardeur trusts his luck without thinking of the risks.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.