3

Which case should I use after fungieren als?

Should I write:

Die Szene fungiert als einen Ausgangspunkt des Dramas.

or

Die Szene fungiert als ein Ausgangspunkt des Dramas.

  • Hat das Drama denn mehr als einen Ausgangspunkt? Sonst würde ich "D. Szene fungiert als Ausgangspunkt d. D." schreiben. – user unknown Oct 15 '16 at 17:30
  • So habe ich geschrieben. Ich moechte nur die Grammatik genauer verstehen, damit ich die spaeteren Fehler vermeiden kann. – Tung Nguyen Oct 15 '16 at 17:34
  • Tofro geht mit seiner Antwort auch davon aus, dass es nur einen Anfangspunkt gibt. In Dramen können aber verschiedene Erzählstränge zusammengeführt werden, so dass man nicht mit Sicherheit von nur einem Ausgangspunkt ausgehen kann. Und meine Frage ist eine Frage der Grammatik. – user unknown Oct 15 '16 at 17:56
  • Also brauchen wir keinen Artikel, wenn es nur einen gibt. Sonst müssen wir mit Artikel schreiben ? Danke für die Erklärung. – Tung Nguyen Oct 16 '16 at 0:19
  • Wenn du ausdrücken willst, dass es mehr als einen Ausgangspunkt des Dramas gibt, sagst du ...fungiert als ein Ausgangs... und legst beim Sprechen die Betonung auf den Artikel. Wenn es nur einen einzigen gibt, lässt man normalerweise den Artikel weg, kann ihn aber verwenden (was aber den Satz u.U. mißverständlich macht) – tofro Oct 16 '16 at 9:22
10

What's to be used here is what is called a Gleichsetzungsnominativ.

This is used in sentences like

Mein Onkel ist Arzt

Picasso war ein Maler

Er fühlte sich als Künstler

Die Szene fungiert als Ausgangspunkt

typically used with verbs like sein, werden, heißen, zu sein scheinen, bleiben, gelten als, sich fühlen als, sich erweisen als, fungieren als

And the proper case is, if not already clear, nominative

| improve this answer | |
2

The word ›als‹ ties the following noun into the predicate (like the verbs ›sein, bleiben, werden‹). A noun in the predicate always reflects its preceding case:

Dieser Kerl ist ein Idiot.

The predicative noun (ein Idiot) reflects the case of the subject (dieser Kerl) which is nominative. You can do the same thing with ›als‹:

Dieser Kerl war als Präsident nicht zu gebrauchen.

It doesn't have to be a nominative, however:

Er betrachtete diesen Kerl als einen Idioten.

| improve this answer | |

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.