4

Es gibt die englische und scheinbar deutlich antiquierte Bezeichnung Philomath. Der naheliegendste deutsche Begriff, den ich fand, ist Philomathie. Laut Duden ist dieser ebenfalls veraltet. Gibt es gegenwärtig eine sachliche Bezeichnung (Substantiv) für solche Menschen?

  • Ich werfe mal die Adjektive wissbegierig, wissensdurstig und bildungshungrig in den Raum. – Iris Nov 10 '16 at 14:12
  • Je nach Kontext könnte man Bücherwurm verwenden. Wobei sich das auf alle Bücher beziehen kann, nicht nur Lehrbücher. – knut Nov 10 '16 at 19:31
  • philoman - Das sind die "krankhaft Wissbegierigen" – tofro Nov 10 '16 at 20:05
  • Ich suche gezielt nach einem Substantiv, das hätte ich vielleicht explizit erwähnen sollen. – Peter Nov 11 '16 at 14:20
3

Ein Substantiv welches mir dazu in den Sinn kommt:

"Autodidakt"

Es weist jedoch nicht direkt auf eine Person hin, die das Lernen liebt, sondern ein Selbststudium betreibt. Allerdings weist es auf eine gewisse Affinität im Bezug auf das Lernen hin.

Stattdessen kann man auf Formulierungen mit passenden Adjektiven zurückgreifen (geordnet nach ihrer ngrams Popularität):

Option 1: "wissbegierige Person"

Option 2: "wissendurstige Person"

Option 3: "bildungsbeflissene Person"

Option 4: "bildungshungrige Person"

Option 5: "philomatische Person" (sehr alte Bezeichnung z.B. hier genannt)

Dazugehörige Google ngrams Grafik:

Google ngrams Popularität

| improve this answer | |
  • 6
    Nicht über "wissbegierig" wundern, das wurde vor 1996 anders geschrieben: Ngrams – Raketenolli Nov 10 '16 at 15:11

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.