0

Gibt's da überhaupt einen Unterschied? Ist es nur einfach so, dass "etwaige" die formale Form von "irgendwelche" ist?

3
  • grammar??? – Jan Nov 29 '16 at 14:07
  • 1
    Nebenbei: Was sagen die Wörterbucheinträge? – Jan Nov 29 '16 at 14:08
  • Es wäre anzumerken, dass etwaig sich im normalen Sprachgebrauch durchaus "überformal" anhört (also "geschraubt"). Weitere Anmerkung: Die Schweizer benutzen ein schönes Ersatzwort dafür: "allfällig" (möglicherweise auch A?) – tofro Nov 30 '16 at 8:24
6

Bei etwaig ist nicht klar, ob das nachstehende Substantiv einen eintretenden Umstand bezeichnet, im Beispiel etwaiger Kosten können auch durchaus keine Kosten entstehen.

Bei irgendwelche Kosten ist schon klar, dass Kosten entstehen, aber nicht

  • durch wen
  • in welcher Höhe.

Die beiden Wörter unterscheiden sich also deutlich im Grad der Ungewissheit.

3

Mein Sprachgefühl sagt mir, dass es durchaus einen Unterschied gibt. Am Beispiel der folgenden Sätze kann man das vernünftig herausarbeiten:

Ich sehe irgendwelche Kinder auf dem Spielplatz spielen.

Es sind also gerade tatsächlich Kinder auf dem Spielplatz, die ich spielen sehe, von denen ich aber schlicht die Namen nicht kenne. Es geht also um etwas, das faktisch da ist, nur nicht näher benannt werden kann oder soll.

Etwaige auftretende Kosten werden von den beiden Parteien zu gleichen Teilen übernommen.

Es ist überhaupt nicht klar, ob Kosten auftreten werden. Sollten Sie das aber, so werden sie geteilt. Hier ist klar, dass Unsicherheit mit in die Formulierung mit hineinspielt.

Ein Blick in den Duden bestätigt meines Erachtens die Vermutung, dass ein Synonym für etwaig viel eher eventuell als irgendwelche wäre.

In der Umgangssprache gebe ich Ihnen aber sofort Recht, dass beides fröhlich gemischt wird und ein semantischer Unterschied kaum gegeben ist bzw. herausgearbeitet wird.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.