7

Welche Bedeutung hat das Wort

Saubär

in Deutschland?

Ich war gerade ein wenig entsetzt, als ich sah, dass die deutsche Drogeriekette DM, die auch in Österreich ein dichtes Filialnetz betreibt, dieses Wort als Markenname für Seifen und Schampons für Kinder verwendet:

enter image description here

Der Saubär ist in Österreich ein Synonym für einen Zuchteber, also für ein männliches Schwein, das nicht kastriert wurde, und das in der Schweinezucht eingesetzt wird. Der Daseinszweck eines Saubären ist es, Sauen zu decken. Der Saubär ist also das schweinische Gegenstück zum Zuchtbullen.

Dabei darf »schweinisch« gerne auch im übertragenen Sinn verstanden werden. »Saubär« ist nämlich auch ein Schimpfwort, vergleichbar mit »Drecksau«, das aber bevorzugt auf Männer angewendet wird, die ein versautes Verhalten zeigen (nicht nur, aber insbesondere im sexuellen Bereich).

Da wundert es mich dann doch ein wenig, dieses Wort groß auf einer Flasche Kinderschaumbad zu lesen.

Bedeutet »Saubär« in Deutschland etwas anderes als in Österreich?

  • 1
    "Nett" ist der "Pfirsichduft". Jemand, der das schreibt, hat noch nie in der Nähe eines Ebers gestanden... – tofro Jan 15 '17 at 9:37
  • 1
    Im "deutschen Deutsch" ist beides akzeptabel, "sein" vor allem in Süddeutschland. Ich verwende nur "haben" als Hilfsverb, wenn ich mich außerhalb meines Dialekts bewege. – tofro Jan 15 '17 at 11:25
  • 2
    Meine erster Gedanke, als ich den Titel las, war "sauber" verballhornt zu "saubär", ähnlich wie bei Werner: Hubschraubär, Bärtram, Bärbel etc. youtube.com/watch?v=Q3fMGFA_i2Q Ich bin 34, Stadtkind und habe noch nie von einem Zuchteber als "Saubär" gehört. Vielleicht wird das auch bevorzugt in Süddeutschland verwendet? – Raketenolli Jan 15 '17 at 11:47
  • 1
    @Raketenolli: Es gab tatsächlich vor einigen Jahren eine Werbekampagne mit der Verballhornung von sauber. St. Gallen benützte diesen als Werbeträger für eine Abfallentsorgungskampagne: tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/stadt/… Der Bär ist auch das Wappentier der Stadt. – PMF Jan 15 '17 at 21:20
  • 2
    Die Bedeutung Eber habe ich selbst gar nicht gekannt, ich habe nur an das Schimpfwort gedacht – wobei ich es als einen besonders dreckigen Bären gesehen hätte (Sau- als Verstärkung wie bei Sauwetter) und nicht näher mit einem Schweinderl irgendeiner Art in Verbindung gebracht hätte. – Jan Jan 15 '17 at 21:26
6

Das Produkt wird unter diesem Namen m. W. auch in Deutschland verkauft.

Und, nein, "Saubär" bedeutet in Deutschland dasselbe wie in Österreich (Möglicherweise sind Begriffe aus der Landwirtschaft allerdings dem "modernen Menschen" heutzutage nicht mehr ganz so gegenwärtig). In meiner Mundart (Schwäbisch) wird der Saubär allerdings nur als Schimpfwort gebraucht. Man weiß zwar, dass ein Eber gemeint ist, das tatsächliche Tier heisst aber schon immer Eber, und zwar nachvollziehbar bis ins 17te Jahrhundert (Die Eberhaltung war eine wichtige Gemeindeaufgabe und wurde deswegen schon immer gut dokumentiert)

Ich habe durchaus schon gehört, dass Saubär als Kosename für ein Kind, das sich furchtbar schmutzig gemacht hat, verwendet wird.

Hier konnte der Werbetexter/Produktbenamser wohl der Versuchung nicht widerstehen, die Lautähnlichkeit zu "sauber" zu nutzen.

Wikipedia bezeichnet den Begriff als "gemäßigt heftiges Schimpfwort", schwächer als "Drecksau" und "Wildsau".

Interessant ist vielleicht auch noch der Saubär (bei dem es sich ja nicht um einen Bären, sondern ein Schwein handelt) im Zusammenhang mit den englischen Begriff boar (Eber). Scheint derselbe Wortstamm zu sein.

  • 2
    Also hier in Berlin ist ein Saubär in der Tat bekannt als ein nicht reinlicher Bär, insbesondere im Gegensatz zum Waschbär. Und wird wirklich für schmutzige Kinder verwendet. Ich vermute deshalb das zugrunde legen dieser Bedeutung in Verbindung mit dem Wortspiel "sauber". Vlt. kannst du das etwas prominenter herausstellen in deiner Antwort. Ich wollte das jetzt nicht duplizieren. – Thomas Jan 15 '17 at 16:26
8

Mein Eindruck aus Südwestdeutschland ist:

  • Die Bedeutung Zuchteber ist im Allgemeinen unbekannt. Wie tofro auch vermutet, mag das am heute geringeren Bekanntheitsgrad landwirtschaftlicher Begriffe liegen.
  • Die Verwendung als Schimpfwort ist mäßig bekannt, und zwar speziell als Schimpfwort aus Bayern. In diesem Sinn wird Saubär auch als sehr "harmloses Schimpfwort" verstanden (beispielsweise hatte ich einen bayrischen Lehrer, der Schüler regelmäßig mit einem Augenzwinkern "Saubär" nannte), ungefähr vergleichbar mit "Schelm"/"Schlawiner"/"Scherzkeks".
  • Als Wortspiel zu diesem "harmlosen Schimpfwort" und dem Wort "sauber", sowie in Bezug auf die wörtliche Bedeutung des Begriffs Saubär, wurde wohl als humorvoller Produktname SauBär für ein Sauberkeits-bezogenes Produkt gewählt.
  • Den dritten Punkt finde ich genau passend. Ob das dann marketingmäßig gelungen ist oder nicht, ist sicher Geschmacksache. Eher nicht, meine ich. – Martin Peters Jan 16 '17 at 10:12
  • 2
    Saubär mag zwar ein Fachbegriff sein, aber er wird auch im Sinne von Schmutzfink verwendet. Es ist auch (zumindest in dem mir geläufigen Sprachgebrauch) kein Schimpfwort - genauso wenig wie Schmutzfink. Ich sage zu meinen Kindern (und ich weiß durchaus aus anderen, nicht verwandten Familien, dass die das ebenso halten): Wie siehst Du denn aus, du kleiner Saubär? – Thorsten Dittmar Jan 16 '17 at 10:17
  • 2
    @MartinPeters: Ich fand den Produktnamen eigentlich durchaus gelungen - aber das mag vollkommen darauf zurückzuführen sein, dass mir die Bedeutung als Zuchteber bis zum Lesen dieser Frage gänzlich unbekannt war, und ich die Bedeutung als "Schimpfwort" auch nur mit der harmlosen Interpretation kannte. – O. R. Mapper Jan 16 '17 at 10:18
  • @ThorstenDittmar: Ich tat mich auch schwer damit, das als "Schimpfwort" zu bezeichnen und verwende deshalb hier mehrfach Anführungszeichen. Andererseits würde ich niemanden als Saubär titulieren, ohne klarzumachen, dass ich es humorvoll meine - und das deutet für mich gewissermaßen darauf hin, dass es eine Art Schimpfwort (man könnte es auch "unfreundliche Bezeichnung" nennen) ist. – O. R. Mapper Jan 16 '17 at 10:21

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.