7

Ein "Stub" ist in diesem Zusammenhang ein kurzer, angefangener Artikel, wie er z.B. auf Wikipedia erstellt wird. Er ist aber noch unvollständig und enthält nur die wichtigsten Daten!

5
  • 1
    Und was sagt das Wörterbuch? Mar 14, 2017 at 13:59
  • 2
    Das Wörterbuch, jedenfalls leo.org und dict.cc enthalten das Wort in dieser Bedeutung nicht. Mar 14, 2017 at 14:17
  • 1
    Verblüffenderweise gibt es den Artikel "Wikipedia:Stub" in allen möglichen und unmöglichen Sprachen, aber nicht in der deutschen Wikipedia. Die Spanier verwenden esbozo (Muster, Entwurf), die Franzosen ébauche (Skizze, Entwurf), die Italiener abbozzo (alle romanischen Sprachen also denselben Wortstamm), Esperanto nimmt wörtlich Germo (Stummel)
    – tofro
    Mar 14, 2017 at 22:51
  • @jonathan.scholbach: Doch. Ich habe nachgesehen. Mar 15, 2017 at 13:16
  • @tofro: WP:Stub leitet weiter auf de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Artikel#Umfang, wo das Wort dann auch vorkommt Mar 15, 2017 at 17:06

4 Answers 4

6

Von den wörtlichen Übersetzungen ("Stummel", "Stumpf") passt an sich keine im Deutschen.

Nachdem der angefangene Artikel da liegt wie das Handtuch auf dem Liegestuhl im Urlaub, passt meiner Ansicht nach für die konkrete Frage

Platzhalter

am besten (Hier hält jemand/etwas den Platz frei für etwas, was noch kommt).

Manchen Bedeutungen (vor allem in der SW-Entwicklung im Bereich der Entwurfsmuster) wird

Stellvertreter

eher gerecht. In deinem konkreten Beispiel passt das allerdings eher weniger (Stellvertreter impliziert, dass irgendwo der tatsächliche Artikel existieren würde).

Bisweilen werden unvollständige Teile eines Ganzen auch mit dem Präfix Rumpf- versehen, um die Unvollständigkeit wiederzugeben.

Rumpfartikel

habe ich allerdings noch nicht gesehen - Der Begriff wird auch eher dafür verwendet, wenn das Ganze schon ein mal vollständig war und Teile abgespalten worden sind. Für Wikipedia würde das bedeuten, dass der Artikel schon mal größer war und zusammengestrichen wurde.

Wenn einem (im Gegensatz zu mir) der "Platzhalter" nicht gefällt, könnte man im Fall Wikipedia durchaus auch einen zusammengesetzten Begriff wie

leeres/vorläufiges Verweisziel

nehmen. Das ist zwar "geschraubt", aber dafür sogar noch exakter als das englische Original.

9
  • +1 für Rumpfartikel Mar 14, 2017 at 17:50
  • 1
    –1. Keiner deiner Begriffe gibt meines Erachtens wider, was einen Stub ausmacht
    – Jan
    Mar 15, 2017 at 0:32
  • 'Von den wörtlichen Übersetzungen ("Stummel", "Stumpf") passt an sich keine im Deutschen.' - warum? Mar 15, 2017 at 5:59
  • @Jan Und wieso?
    – tofro
    Mar 15, 2017 at 6:53
  • 1
    @tofro Ich glaube, "Platzhalter" klingt ein wenig so, als würde der Stub Speicherplatz reservieren. Mar 15, 2017 at 17:07
4

Bei allen Übersetzungen des Wortes stub ins Deutsche - etwa "Stummel", "Stumpf", "Rumpf", etc. - besteht das Problem, dass sie nicht das wiedergeben, was im spezifischen Kontext, der Wikipedia, gemeint ist: einen Artikel, der nur einen ersten Ansatz für einen 'richtigen' Artikel bildet.

Ein Variante, die dem zumindest sprachgeschichtlich nahekommt, wäre das Wort Rudiment. Es hat ähnliche Probleme wie die anderen Übersetzungen, da es heute, ebenso wie die anderen Übersetzungen von stub, nur einen "Rest", ein "Überbleibsel" bezeichnet - und nicht etwas, das noch unfertig ist. Aber zumindest etymologisch liegt das näher, weil es auf französisch rudiment bzw. lateinisch rudimentum zurückgeht, (vgl. Pfeifer) was beides "erster Anfang" bedeutet. Ich denke aber, dass diese Dimension heute nicht mehr bekannt ist, und ich glaube, dass das ein starkes Gegenargument gegen "Rudiment" ist.

Eine andere Variante, die das unfertige betont, wäre Fragment; zwar wird "Fragment" auch als "Rest", "Überbleibsel" verstanden, aber - insbesondere in Literatur und Kunst - auch unvollendete Werke werden so bezeichnet, vgl. de:wikipedia Fragment

Em1 trifft in seinem Kommentar in meinen Augen den Nagel auf den Kopf, wenn er sagt, dass englisch stub im Wikipedia-Kontext eine Bedeutungsveränderung erfährt - die sich deshalb in den gängigen Übersetzungen von "stub" nicht niederschlägt. Deshalb würde ich dafür plädieren, im Wikipedia-Kontext den Begriff als terminus technicus unübersetzt zu lassen, und einfach ebenfalls von Stub sprechen.

Es ist nun ein bischen Geschmackssache, ob man lieber das englische Lehnwort (Stub) einführen will, oder sich auf eine veraltete (Rudiment) oder kaum bekannte Wortbedeutung (Fragment) bezieht. In der tatsächlich gesprochenen Sprache würde Stub wohl am ehesten verstanden und hätte wohl die besten Chancen, sich durchzusetzen.

Nachtrag Und in der Tat verwendet die Wikipedia das englische Lehnwort, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Artikel#Umfang

3

Leo liefert u.a.

Abriss

als mögliche Übersetzung.
Gemäß Definition im Duden ist das eine

knappe Darstellung, Übersicht, Zusammenfassung

und damit im gegebenen Zusammenhang durchaus passend.

4
  • Mir gefällt der Vorschlag, da "stub" und "Abriss" neben dem in der Frage gegebenen Kontext auch noch andere Überlappungen hat. Beispielsweise der Teil eines Tickets nach dem Entwerten (abreißen). Insofern sind "stub" und "Abriss" ein geeignetes Wortpaar.
    – Em1
    Mar 14, 2017 at 13:35
  • 3
    Ich kenne den Begriff in dieser Verwendung nur aus der Wikipedia. "Abriss" passt in diesem Zusammenhang nicht, weil das eine kurze Zusammenfassung der wesentlichen Informationen wäre. Im Wikipedia-Zusammenhang wird mit stub aber gerade betont, dass der Artikel noch nicht einmal ein Mindestmaß an Informationen enthält, um einen halbwegs brauchbaren Artikel zu ergeben - wenn ein Artikel längere Zeit als stub existiert, wird er in der Regel bald gelöscht. Mar 14, 2017 at 14:20
  • @jonathan.scholbach Das Interessante ist, dass im allgemeinen Gebrauch ein "stub" die Überreste von etwas anderem sind. Ein Stumpf eines Baumes, der Stummel einer Zigarette, die Zusammenfassung eines langes Textes. Imho nur in der Programmierung und Wikipedia wird "Stub" erweitert. In der Programmierung kann ein Stub entweder einen anderen Programmcode ersetzen oder als Platzhalter für nicht-existierenden Code dastehen. Bei Wiki scheinbar nur für nicht-existierenden Kontext. Eventuell muss "Abriss" vllt auch einer Definitionserweiterung unterlaufen?!
    – Em1
    Mar 14, 2017 at 14:55
  • Ich finde, "Abriss" gibt nicht unbedingt wieder, dass "hier noch nie was war, und das was hier ist, nur erzeugt wurde, damit man darauf verweisen kann"
    – tofro
    Mar 14, 2017 at 22:32
2

Das könnte man doch

Entwurf

nennen.

Die Mail-Anwendung Thunderbird (Mozilla) verwendet diesen Begriff für unvollendete, gespeicherte Mails.

3
  • 1
    Gute Idee. Aber so richtig trifft das auch nicht. Ein Entwurf wäre eher etwas, was noch nicht veröffentlicht ist. Ein stub ist aber veröffentlicht. Mar 14, 2017 at 17:19
  • @jonathan.scholbach: Die Frage, so wie ich sie verstehe, beschränkt sich nicht auf Wikipedia, wo Stubs veröffentlicht sind.
    – Pollitzer
    Mar 14, 2017 at 17:36
  • Der Fragesteller schreibt aber explizit "ein kurzer, angefangener Artikel, wie er z.B. auf Wikipedia erstellt wird." Das Wort "Entwurf" heißt in allen mir bekannten englischsprachigen Anwendungen (etwa Thunderbird, Wordpress) draft. Ich glaube nicht, dass man da stub verwenden würde; In dieser Bedeutung, in der eine klare (negative) Wertung mitschwingt, kenne ich stub nur aus der WP. Und bisher ist auch noch kein anderes Beispiel gefallen. Der in stub ausgedrückte Sachverhalt bezeichnet ja auch ein wiki-spezifisches Problem. Daher vermutete ich, dass es nur um die WP-Verwendung geht. Mar 14, 2017 at 17:43

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.