5

Ich stehe mitte in Übersetzung eines Verhandlungsprotokolls. Fast am Ende steht ein Satz: Vorstehende Abschrift stimmt mit der in Urschrift vorliegenden Hauptschrift überein.

Was sind also Urschrift und Hauptschrift? Ich dachte, Urschrift bedeutet Original oder Urfassung, aber was bedeutet hier Hauptschrift?

3

Nach Wikipedia und VisumCentrale kann eine Hauptschrift eine Urschrift oder eine Ausfertigung oder eine einfache oder beglaubigte Abschrift sein.
Die Urschrift ist also immer das Original oder die Urfassung. Die zu bestätigende Abschrift muss aber nicht diese Urschrift als Vorlage haben, sondern kann selbst auf einer Abschrift beruhen.

6
  • Ja, sehe ich auch so, aber ich finde die Formulierung auch sehr "um die Ecke", man hätte den Begriff Hauptschrift einfach vermeiden können, dann wäre es klar gewesen. So wollte der Verfasser offenbar den Begriff Hauptschrift auch unbedingt verwenden und musste dabei darauf hinweisen, dass diese eben die Urschrift sein muss. Kein Beispiel klarer Sprache sicherlich. – Philm Mar 31 '17 at 12:10
  • @Philm: Die genannten Einschätzungen und Mutmaßungen kann ich nicht nachvollziehen. Juristische Texte sind in einer Fachsprache geschrieben, für die zusätzliche oder andere Regeln gelten. Ich halte durchaus für möglich, wenn nicht sogar für wahrscheinlich, dass das eine Standardformulierung ist, die den Sachverhalt juristisch eindeutig wiedergibt. – guidot Mar 31 '17 at 13:21
  • Erstens: Mit der Fachsprache hast Du recht, und man muss meiner Einschätzung dieser Formulierung auch nicht folgen, aber das ändert nichts am wenig bestreitbaren von mir erwähnten Fakt, dass die Konstruktion nur nötig ist, wenn man den Begriff Hauptschrift (aus welchen Gründen auch immer) erwähnen will oder muss. – Philm Mar 31 '17 at 13:33
  • Zweitens: Ich erhalte meine einleitende Einschätzung aber (begründet) nicht zuletzt deswegen aufrecht, weil eine schnelle Recherche in diversen einschlägigen Gesetzestexten zu Abschriften und Urkunden den Begriff Urschrift klar benennen, z.B. dejure.org/gesetze/BeurkG/42.html (aber man findet dutzende Andere), während "Hauptschrift" kein juristisch zumindest in Gesetzestexten adäquat relevanter Begriff zu sein schein, konkret in einer ad hoc Internet-Suche über deutsche Gesetzestexte schlicht nicht vorkommt. – Philm Mar 31 '17 at 13:45
  • Nochmal: Dies ist im Unterschied zum Vorgenannten ("Erstens") eine Einschätzung, die ich mit "Ich finde" eingeleitet habe und hiermit nochmal unterfüttere. Ich stelle etwas begründet in Frage, das heißt nicht, dass ich mir anmaße, zu 100% über die fachlichen/fachsprachlichen Gründe, den Begriff "Hauptschrift" einzuflechten, abschließend zu urteilen. – Ich hoffe, Du kannst es jetzt zumindest "nachvollziehen", was ja nicht zustimmen heißt. – Philm Mar 31 '17 at 13:53

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.