1

Ich habe dieses Wort im gleichen Satz von Buddenbrooks gefunden, aber ich kann es nicht verstehen, weil ich es nirgendwo finden kann.

Es gibt nur zwei andere Wörter, die ich in den Wörterbücher gefunden habe:

  1. wohlweislich, das nach diesem Wörterbuch very wisely bedeutet;

  2. wahlweise, das nach diesem Wörterbuch mehrere Bedeutung hat.

Aber nirgends kann ich wohlweise finden, als Mann dieses Wort benützt hat:

[...] wie er soeben, anno 1835, unter Genehmigung eines hohen und wohlweisen Senates, neu revidiert herausgegeben war.

11
  • 3
    Bei Thomas Mann kann man sich immer mal über ein paar veraltende oder veraltete Worte freuen. Ganz häufig ist das bei ihm ein Ironie-Signal.
    – Jonathan Herrera
    Apr 2, 2017 at 9:43
  • @jonathan.scholbach Danke. Und ich bin mehr als begierig, alles das zu lernen. Apr 2, 2017 at 9:50
  • Bist du Nichtmuttersprachler? Dann bist Du schon enorm weit fortgeschritten, wenn Du Thomas Mann liest :-)
    – Jonathan Herrera
    Apr 2, 2017 at 9:55
  • @jonathan.scholbach Ich bin nicht Muttersprachler dieser sehr schönen Sprache, die deine / Ihre ist. Und ich lese Thomas Mann, weil ich "schon enorm weit fortgeschritten" sein will... Apr 2, 2017 at 10:05
  • Wenn Du auf der Suche nach weiteren Herausforderungen nach den Buddenbrooks bist: Thomas Mann: "Der Zauberberg". Und dann Kant: "Kritik der reinen Vernunft", Max Horkheimer und Theodor W. Adorno: "Dialektik der Aufklärung" - Das versteht man auch als Muttersprachler*in nicht ohne Weiteres :-)
    – Jonathan Herrera
    Apr 2, 2017 at 10:30

1 Answer 1

7

wohlweise

ist ein mittlerweile veraltetes und nicht mehr benutztes Adjektiv. In Grimms Wörterbuch findet man aber noch die Bedeutung:

  • als Höflichskeitsprädikat in mündlicher und schriftlicher Anrede vom 15. bis 18. Jh., vor allem in der Anrede von Stadtbehörden.
  • in freier Verwendung für 'sehr weise, sehr klug', häufig in ironisch abfälligem Sinne.

Nur vereinzelt kann man dieses Wort noch bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts finden:

In Hamburg, wo der hoch- und wohlweise Senat (Heine hat ihm attestiert, daß er es sei) augenblicklich dabei ist, von den Stadttauben ein Viertel ins Jenseits zu befördern, gibt es nur die beiden ersten Gruppen.Die Zeit 7.8.1959

Der Macht wird allenfalls wohlweise zugeredet, sich in ihren guten Absichten nicht beirren zu lassen.Die Zeit 27.06.69

6
  • Danke. Alles klar jetzt. Apr 2, 2017 at 9:48
  • @user26328 Dann mach doch den Haken an die Antwort; das ist hier so üblich, wenn die Antwort deine Frage klärt.
    – Jonathan Herrera
    Apr 2, 2017 at 10:27
  • wohlweislich als Adverb wird aber schon noch vereinzelt verwendet, ganz unironisch.
    – Ingmar
    Apr 3, 2017 at 5:36
  • @Ingmar ja, das habe ich wohlweislich weggelassen, das der Fragesteller dies schon selbst gefunden hatte.
    – Takkat
    Apr 3, 2017 at 7:09
  • It is so interesting how my question has generated a lot fewer vote-ups than this wonderful answer, which after all would not have existed without it... Apr 3, 2017 at 16:48

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.