1

Nachdem ich unsicher war, ob es einen Bedeutungsunterschied zwischen unintentional und unintendiert gibt, habe ich die beiden Worte in die Duden-Suchmaschine eingegeben. Die Suche nach dem Wort unintentional spuckt aus, dass dieses eigentlich englisch und nicht deutsch ist. Unintendiert liefert überhaupt keine Treffer. Was ist also der richtige bildungssprachliche Ausdruck für unbeabsichtigt bzw. das Gegenteil von intendiert?

Unintentional, unintendiert, nicht-intentional?

  • 6
    Nicht intendiert. – Carsten S Apr 29 '17 at 15:43
  • 4
    ungewollt und versehentlich passen dann also nicht, weil sie gemeinverständlich sind? – Pollitzer Apr 29 '17 at 19:33
  • 9
    Der Ausdruck, den du suchst, ist nicht bildungssprachlich sondern ungebräuchlich und ein peinlicher Versuch des Sprechers, Bildung vorzutäuschen. – Hubert Schölnast Apr 29 '17 at 21:31
  • 2
    @AshwinS: Ich denke, Hubert Schölnast wollte nicht das Wort bildungssprachlich als solches kritisieren, sondern seine Anwendung auf diesen Fall. – Wrzlprmft Apr 30 '17 at 6:30
  • 2
    Kann @HubertSchölnast nur zustimmen: i.A. suchen Leute hier Worte, die man versteht - nicht das Gegenteil davon. Im englischsprachigen Bereich wird ein Text als umso "besser" angesehen, je leichter verständlich er ist. Im deutschen Sprachraum ist es eine alte (und anscheinend neu aufkommende) Unsitte, das Gegenteil anzunehmen - mit der der Schreiber durchaus Gefahr läuft, sich lächerlich zu machen. – tofro Apr 30 '17 at 8:34
4

Wenn man dem Duden glauben schenken darf, bedeutet "intentional" soviel wie "mit einer Intention verknüpft; zweckbestimmt; zielgerichtet". Wer also behauptet, er hätte etwas nicht intentional getan, würde behaupten, dabei keine (überhaupt keine) Absicht verfolgt zu haben. "unintentional" in diesem Sinne sind zum Beispiel Reflexe.

Das ist nicht das, was mit "unbeabsichtigt" normalerweise gemeint ist. Damit sollen eher Nebenfolgen entschuldigt werden, die nicht der Absicht der Handlung entsprechen. Man will nicht sagen, man hätte gar keine Absicht verfolgt; man will nur sagen, dass die Absicht, die man verfolgt hat, eine andere war.

Von den genannten Optionen dürfte "unintendiert" deshalb am besten passen. Ich persönlich würde (wenn schon) "nicht intendiert" vorziehen, weil es leichter über die Lippen kommt und nicht ganz so hölzern klingt. Es ist übrigens auch im Duden genannt; "diesen Effekt hatte ich [damit] gar nicht intendiert".

| improve this answer | |
  • Danke! In meinem Kontext geht es genau um das Auftreten eines bestimmten Effekts. Ich bin dabei allerdings etwas unsicher, da unintendiert eben nicht im Duden zu finden ist. – scienceponder May 3 '17 at 15:25
1

Und wie wäre es, in juristischem Kontext, mit "fahrlässig"? Und dann wäre da noch "ungewollt", vielleicht nicht bildungssprachlich, aber auch nicht gestelzt.

| improve this answer | |
1

nicht willentlich

ist ein schönes deutsches geschraubtes Synonym für unbeabsichtigt. Es ist auch extrem bildungssprachlich. Wenn du noch Einen draufsetzen willst, dekoriere deinen Satz mit ein paar vollkommen unnötigen Genitiv-Konstruktionen und du hast dich als vollendeten Sprachsnob geoutet.

Im Ernst: was ist an unbeabsichtigt so falsch, als dass man es nicht verwenden wollte?

| improve this answer | |
  • 1
    An unbeabsichtigt ist nichts falsch, nur passt der Begriff im spezifischen Kontext meines Textes nicht, da darin Intentionalität als terminus technicus verwendet wird. – scienceponder May 3 '17 at 15:18
  • Wenn du einen Gegenbegriff zu intentional suchst, hättest du das deiner Frage hinzufügen sollen. Sollte es den nicht geben (es scheint so), spricht immer noch nichts gegen ein deutsches Wort. – tofro May 3 '17 at 18:22
  • ja, hätte ich in der frage vielleicht besser formulieren sollen ;) – scienceponder May 4 '17 at 9:48
0

ich denke, hier ist die "bildungssprachliche" Ausdrucksweise: "ein nicht der/meiner intendierter/unbeabsichtigter Effekt" dann das passendste.

| improve this answer | |
  • Willkommen bei GermanSE und danke für deine allererste Antwort :) Könntest du deine Antwort noch etwas klarer formulieren und mit Beispielen ausbauen? Hier findest du die Anleitung dazu: german.stackexchange.com/help/how-to-answer – Philipp Oct 16 '17 at 5:11

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.