2

Als Nicht-Muttersprachler habe ich die Vermutung, dass mehr Bedeutung hinter diesen beiden Wörtern steckt.

Wird eines häufiger mit bestimmten Altersgruppen oder Geschlecht benutzt? (Jungs/Mädchen)?

Dürfen diese Wörter verwendet werden, um Bezug auf Menschen in einem Kurs zu nehmen, wenn man älter als dreißig ist?

  • Note: "How does it sound"-like questions can't be answered by any dictionary, these questions can be answered exclusively by a living, and cooperative native speaker. I suggest leave open. – peterh - Reinstate Monica May 16 '17 at 17:37
9

Es ist ganz einfach:

Kommilitonen sind Mitstudenten, Klassenkameraden sind Mitschüler.

Eine Unterscheidung nach Alter und Geschlecht gibt es nicht. Es kann 17-jährige Studenten an der Uni geben, die Kommilitonen haben, und 22-jährige an einem Abendgymnasium, die einander Klassenkameraden sind. Natürlich gibt es auch die weiblichen Formen Kommilitonin und Klassenkameradin.

  • 2
    Das errinnert mich an der Unterschied zwischen Student und Schüler danke. – cardamom May 16 '17 at 14:27
4

Kommilitone wird nur auf Universitäten (und ev. Fachhochschulen, keine Ahnung) verwendet, aber nicht in Schulen. Dort gibt es Klassen, was auf der Universität (im deutschsprachigen Raum) regelmäßig nicht der Fall ist.

  • Auch an Fachhochschulen bezeichnet man seine Mit-Studenten als Kommilitonen – Futurecat May 19 '17 at 9:20

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.