2

Beispiel:
Warum ist

Das wird ihnen beweisen, dass man mich nicht so leicht los wird.

nicht »Das wird ihnen beweisen, dass man mich nicht so leicht loswird«?


Los ist ein trennbares präfix aber es trennt sich nur durch ein Leerzeichen vorher »werden«. Wie wird das genannt und warum ist das so?

... mehr verführen sollte die Heiden, bis daß vollendet würden tausend Jahre; und darnach muß er los werden eine kleine Zeit.

5
  • 3
    "Ich werde das Gefühl nicht los", dass die Grundannahme der Frage nicht stimmt.
    – IQV
    Jul 5, 2017 at 7:33
  • Was sind das denn für Quellen? Beide Zitate, insbesondere natürlich das zweite, klingen sehr alt. Das normale loswerden wird im modernen Deutsch m. E. genau so benutzt wie es der Duden beschreibt. Jul 5, 2017 at 7:55
  • Das zweite Beispiel klingt ganz ähnlich wie der Bibeltext Offenb. 20, 7 Und wenn tausend Jahre vollendet sind, wird der Satanas los werden aus seinem Gefängnis... Das ist nicht das Verb loswerden, sondern werden zeigt hier Futur an.
    – guidot
    Jul 5, 2017 at 8:01
  • 1
    Sehe ich auch so. Das erste Zitat ist m. E. einfach falsch, es müsste dass man mich nicht so leicht loswird. heißen. Die Quelle ist vermutlich nach alter Rechtschreibung geschrieben, damals hieß es noch [...] nicht so leicht los wird. korrekturen.de Jul 5, 2017 at 8:08

1 Answer 1

2

Sowohl los als auch werden können auch einzeln vorkommen:

Endlich bin ich die Schmerzen los.
Wir werden immer größer.

Zusätzlich ist werden eines jener drei Wörter, die als Hilfsverben verwendet werden, um bestimmte Zeitformen zu bilden. Das Wort werden (oder eine From davon) wird zur Bildung der Zukunft verwendet:

Wir werden in einem Jahr ein Haus bauen.
Ich werde in einem Jahr ein Haus bauen.

Diese beiden Wörter können natürlich auch gemeinsam in einem Satz vorkommen:

Ich werde die Schmerzen bald los.

Man kann im letzten Beispiel aber auch anstelle des Adjektivs los das Verb loswerden verwenden:

Ich werde die Schmerzen bald loswerden.

In der Gegenwart lautet dieser Satz:

Ich werde die Schmerzen los.

Wie man sieht, lässt dieser Satz zwei Deutungen zu:

  1. los ist ein Adjektiv, und werde ist eine Form des Vollverbs »werden«. Vergleichbar mit: »Ich werde groß.«
  2. los ist das abgetrennte Prefix des Verbs »loswerden«, und »werde« ist der andere Teil. Vergleichbar mit »Ich falle um.«

Grundsätzlich gilt aber, dass sich das trennbare Verb loswerden gleich wie alle anderen trennbaren Verben verhält.


In dem Satz

Das wird ihnen beweisen, dass man mich nicht so leicht los wird.

ist der Teil

dass man mich nicht so leicht los wird

ein untergeordneter Nebensatz. Man kann ihn in einen Hauptsatz umwandeln, indem man die Konjunktion am Beginn weglässt, und das Verb an Position 2 stellt:

Man wird mich nicht so leicht los.

Damit liegt hier dieselbe Konstruktion wie in »Ich werde die Schmerzen bald los« oder in »Wir werden groß« vor. Das heißt: Das Wort »los« ist hier ein Adjektiv. Der Satz beschreibt einen Vorgang, der jetzt, also in der Gegenwart stattfindet

Man kann aber das Adjektiv »los« durch das Verb »loswerden« ersetzen:

Man wird mich nicht so leicht loswerden.

Beachte, dass dieser Satz, im Gegensatz zum vorherigen, im Futur I steht, also ein zukünftiges Ereignis beschreibt.

Auf deinen Satz angewendet:

Das wird ihnen beweisen, dass man mich nicht so leicht loswerden wird.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service and acknowledge you have read our privacy policy.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.