-1

Diese Frage bezieht sich nicht auf Ihr Wissen, sondern vielmehr auf Ihre Meinung/Beobachtung. Ich möchte gerne wissen, welche Meinung unter Muttersprachlern und unter Lernenden überwiegt und warum, denn ich habe bisher starke Argumente von den beiden Seiten gehört und möchte mir eine Meinung bilden.

  • 3
    Auch wenn das eine interessante Frage ist, hat sie leider nichts mit dem Deutschen an sich zu tun. Jugendsprache gibt es auch in anderen Sprachen. Und auch, ob sie als Verfall oder Wandel einer Sprache angesehen wird, ist kein Spezifikum des Deutschen. – Björn Friedrich Jul 30 '17 at 14:27
  • 6
    Ich schließe diese Frage, weil sie eine Umfrage ist und somit nicht für dieses Format geeignet. Überdies wird so eine Umfrage (ob hier oder woanders) Dir vermutlich nicht helfen, Dir eine eigene Meinung zu bilden, sondern bestenfalls sagen, was eine gewisse Gruppe von Menschen denkt (deren Meinung bestenfalls genauso qualifiziert ist wie Deine eigene). Was Du machen kannst, ist hier oder z. B. auf Linguistics danach fragen, wie Jugendsprache fachlich eingestuft wird. – Wrzlprmft Jul 30 '17 at 15:01
  • 2
    Insbesondere in diesem doch von einer gewissen Überzahl sprachwissenschaflich angehauchter Nutzer dominierten Diskussionsgelände würde es mich wundern, wenn sich viele Stimmen fänden, die Jugendsprache als Sprachverfall einstuften. Für Linguisten ist Sprache in stetem Wandel begriffen, und verschiedene Gruppen der Gesellschaft pflegen ihre... ja, nun eben: Soziolekte, zum Beispiel zur Abgrenzung von anderen Gruppen. – Christian Geiselmann Jul 30 '17 at 17:50
  • 2
    Es wird aber auch nach Beobachtungen gefragt und nach Argumenten. Beides lässt sich dem Reich der Objektivität insofern zuordnen, als man von der persönlichen Beobachtung auf das allgemein Beobachtbare abstrahiert. Da nicht ausgeschlossen ist, dass sich Jugendsprache in verschiedenen Sprachen unterschiedlich entwickeln kann ist auch nicht gesagt, dass es für das Deutsche keine eigene Antwort gibt. Dies ist keine rein spekulative Vermutung, da die dt. Jugendsprache viele Anglizismen aufnimmt, was die englische Jugendsprache umgekehrt sicher nicht tut. Wenn die dt. Jugendsprache gefragt ist ... – user unknown Jul 31 '17 at 2:18
  • 2
    ... könnte man also die Überschrift spezifizieren und wieder öffnen, ansonsten gehört es wohl zu Linguistics. Zu rügen bleibt noch, dass die Überschrift eine falsche Dichotomie eröffnet, denn ein Verfall ist natürlich immer eine Art des Wandels. Alternativen wären Spaltung, Bereicherung, temporäre Belebung und womögliche andere Formen des Wandels. – user unknown Jul 31 '17 at 2:21
4

Sprache ist im ständigen Wandel. Einen Verfall im eigentlichen Sinn gibt es nicht bei Sprachen. Eher Stillstand, wenn eine Sprache nicht mehr gesprochen wird (wie Latein z.B.). Aber auch in der lateinischen Sprache kamen später noch Wörter hinzu.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.