1

Im Satz:

Fest terminierte Quälerei im Hallenbad gilt auch sportbegeisterten Teenies nichts gegen den spontanen Nachmittag im Freibad.

lässt sich das Verb gelten mit keiner der vom Duden empfohlenen Bedeutungen erklären. Was heißt es in diesem Fall?

  • 2
    nichts gelten = wertlos sein (im Vergleich). – Ingmar Jul 31 '17 at 15:26
  • 2
    Der Satz ist völlig unverständlich für mich, auch wenn er grammatikalisch korrekt ist. Ich habe ihn nun dreimal gelesen und bekomme gerade eine Ahnung davon, was ausgesagt werden soll. Vielleicht: Auch sportbegeisterte Jugendliche ziehen den spontanen Nachmittag im Freibad vor, statt nach einem festen Termin im Hallenbad (andere zu quälen/ gequält zu werden/ zuzuschauen, während andere gequält werden/ ...)? – Björn Friedrich Jul 31 '17 at 16:06
  • 1
    @BjörnFriedrich Selbst das beste gekochte Gemüse gilt mir nichts gegen ein gescheites Steak vom Grill - Hilft das? Es ist dieselbe Konstruktion wie der Beispielsatz, nur mit weniger Lametta. – tofro Jul 31 '17 at 16:20
  • @tofro: Wenn's doch nur Lametta wär' ... – Björn Friedrich Jul 31 '17 at 17:37
  • Das Schlimmste ist ja, dass der Satz aus einem DaF-Lehrwerk stammt... – Dreikäsehoch Jul 31 '17 at 18:09
4

Das ist etwas ungewöhnlich formuliert, aber doch im Rahmen der Bedeutung von "gelten" im Sinne von "[etwas] Wert sein", Bedeutung Nr. 1 bei DWDS

Für die Teenies ist "die terminierte Quälerei im Hallenbad" im Vergleich zu einem "spontanen Nachmittag im Freibad" "nichts Wert". Sie bevorzugen also letzteres.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.