5

Was bedeuten die Adjektive, die auf -geil enden, z. B.:

geldgeil, auflagengeile (Journalisten), anschlagsgeil (vermutlich Terroristen) usw.

Und gehören diese Wörter zu Umgangssprache/Jugendsprache?

  • I can't make sense of "aufladengeil". – Em1 Aug 23 '17 at 9:30
  • 2
    He most likely means "auflagengeil". – Dirk Aug 23 '17 at 9:30
  • 1
    @Em1: Ich nehme an, dass es auflagengeil heißen sollte. – raznagul Aug 23 '17 at 9:31
  • 1
    @raznagul Oder aufgabengeil ;) – Em1 Aug 23 '17 at 9:33
  • Dieses Video hat viele Anwendungsbeispiele von Adjektiven, die auf -geil enden. – Tsundoku Aug 23 '17 at 9:49
8

An Subjektiven wird mit dem relativ neuen Suffix -geil im adjektivischen Gebrauch umgangssprachlich zum Ausdruck gebracht, dass eine Person (in abwertender Wiese) gierig oder versessen auf eine Sache ist.

Nach der ursprünglichen Bedeutung von geil (gierig, froh, fröhlich, mutig, ... etc.) kommt es interessanterweise dazu, dass bedeutungsähnliche Suffixe (meist -gierig) ersetzt werden:

geldgierig, konsumfreudig, ...

Oft enstehen aber auch völlig neue Bindungen, die dann auch nicht mehr abwertend sind:

affengeil, megageil, ...

Solche Verbindungen hatten ihren Ursprung auch in der Jugendsprache. Nachdem die damals Jugendlichen mittlerweile aber gar nicht mehr so jung sind, würde ich diesen Begriff heute nicht mehr wählen.

| improve this answer | |
  • Wobei zumindest konsumgeil wesentlich negativer klingt als konsumfreudig. – sgf Aug 23 '17 at 13:06
  • Not a bad answer, but the negative connotation is not mentioned. – henning -- reinstate Monica Aug 23 '17 at 16:23
  • @henning: that is correct - I added a word on that. – Takkat Aug 23 '17 at 16:47

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.