1

In Ländern mit reichlichem Nahrungsangebot haben die meisten schon einmal weit über den Hunger hinaus gegessen.

Vielleicht handelt sich um eine ganze Reihe von Verben, die nach ähnlichem Muster verwendet werden, denn die Kombination aus "über etwas hinaus" habe ich schon mehrmals gesehen.

  • 1
    Richtig wäre hinaus gegessen, da sich hinaus auf den Hunger, nicht aber auf das Essen bezieht. Da Essen ein Prozess ist, bei dem etwas eingenommen wird, wirkt die Zusammenschreibung irreführend oder komisch. – guidot Sep 26 '17 at 9:05
5

Ich habe Hunger. Ich möchte den Hunger stillen und esse daher. Wenn dann aber der Hunger gestillt ist, besteht eigentlich kein vernünftiger Grund mehr, weiter zu essen. Wer aber trotzdem, obwohl der Hunger schon gestillt ist, noch immer weiter isst, der isst über den Hunger hinaus. Und wer das exzessiv macht, der isst sogar weit über den Hunger hinaus.

Die Phrase

über etwas hinaus

bedeutet, dass man etwas weiter macht, obwohl das eigentliche Ziel längst erreicht ist.

| improve this answer | |
  • Es gibt ja auch den Ausdruck "einen über den Durst trinken". – RHa Sep 24 '17 at 18:14

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.