1

Ich bin über einen Satz gestolpert, der mit Zu Geschäftsjahresbeginn werden losging, was sich in meinen Ohren erstmal komisch angehört hat.

Ich persönlich hätte das als Zum Geschäftsjahresbeginn werden formuliert.

Aber gleichzeitig hört es sich für mich komisch an, wenn jemand Zum Beginn werden sagen würde.

Macht es einen Unterschied, ob Beginn Teil eines Kompositums ist um sich für zu oder zum zu entscheiden?

  • Muttersprachliches Bauchgefühl sagt "ja, macht einen Unterschied", aber ich kann's noch nicht recht in Worte fassen... – Stephie Sep 26 '17 at 8:18
5

Zu Geschäftsjahresbeginn ist für mich jeder Beginn eines Geschäftsjahres (heute, nächstes Jahr, in zehn Jahren immer noch) - Das wird über den fehlenden Artikel ausgedrückt. Es geht also um einen jährlichen Termin.

Zum Geschäftsjahresbeginn verwendet einen bestimmten Artikel, meint also den Beginn eines bestimmten Geschäftsjahres. Es gilt nicht notwendigerweise allgemein für alle Geschäftsjahre (außer der Kontext sagt was anderes wie "Jedes Jahr zum Geschäftsjahresbeginn...").

Mit Kompositum oder nichts hat das wenig zu tun - bei

Zu Beginn eines Jahres...

bzw.

Zum Beginn eines Jahres...

würde ich das genauso sehen.

| improve this answer | |
  • Vom Gefühl her denke ich ähnlich. Jedoch dürfte die Bedeutung eigentlich die Gleiche sein. – HappySPUser Sep 26 '17 at 11:10

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.