2

Wenn jemand gut und geschmackvoll, gerne auch elegant und modisch gekleidet ist, spricht man von einer schicken Kleidung, oder heute zunehmend auch von einem schicken Outfit.

Was wäre nun aber das Gegenteil? Also, wenn jemand keinen Wert auf gute Kleidung legt und dementsprechend gleichgültig gekleidet ist.

Mir fällt außer dem umgangssprachlichen Ausruck schlumpfig wenig ein. Altmodisch/unmodern wäre das Antonym zu modisch/moden, ungepflegt passt gar nicht.

Zwar ginge unschick (so wie unelegant), aber das ist natürlich so trivial wie nicht schick. Hat jemand eine bessere Idee?

10
  • 1
    Das ist schwierig - Das Gegenteil von "besonders schick gekleidet" ist eben "nicht besonders schick gekleidet" und kann von "ranzig" bis "unelegant" und sogar "normal" alles sein. – tofro Sep 26 '17 at 9:15
  • @tofro: ich bin beruhigt, dass es nicht nur mir so geht :) – Takkat Sep 26 '17 at 9:16
  • 3
    "Nachlässig gekleidet" ist auch eine Möglichkeit. – RHa Sep 26 '17 at 9:21
  • 1
    Ich bestreite schon deinen zweiten Absatz: "nicht schick" heißt nicht automatisch "legt keinen Wert auf gute Kleidung und ist dementsprechend gleichgültig gekleidet". Das trifft zum Beispiel nicht auf den Handwerker mit der Latzhose zu. – tofro Sep 26 '17 at 9:22
  • 1
    @RHa "Nachlässig" unterstellt schon ein "Motiv" - "schick" nicht. – tofro Sep 26 '17 at 9:29
4

Wie wär's mit altbacken, hausbacken, bieder oder reizlos?

2

Als Antonym zu 'schick' - abgesehen von den Möglichkeiten, die du in der Frage schon aufzählst (unschick, schlumpfig...) - wie wär's mit

achtlos gekleidet

mit unauffälliger Kleidung / unauffällig gekleidet

in Alltagskleidung / Alltagskleidern

unprätentiös gekleidet

in schlichter Kleidung / schlicht gekleidet

in normalen Klamotten

einfach gekleidet

Als Variation zu schlumpfig kenne ich noch

schluffig

In eine andere Richtung - nämlich in die von Tofro mit ranzig markierte - gehen

schlampig gekleidet

nachlässig gekleidet

abgerissen herumlaufen

verratzt

Zeichnete man eine Skala, dann wäre schick z.B. bei plus 10, in Alltagskleidung bei Null, und verratzt bei minus zehn.

Eine andere Konnotation hätte

in einem peinlichen Outfit

(wobei man statt 'Outfit' vielleicht auch altmodischer 'Aufzug' sagen könnte). Während schlampig gekleidet meint, dass die Person einfach nicht auf das Aussehen der Kleidung achtet (obwohl sie vielleicht könnte), weist in peinlichem Outfit darauf hin, dass die Person trotz erheblichen Bemühens, schick zu erscheinen, dies nicht erreicht hat.

Ähnlich sind

aufgedonnert

aufgebretzelt

welche jedoch dazu tendieren, auch Make-up und Haartracht in die Bewertung einzubeziehen.

3
  • 1
    Siehe meinen Kommentar oben: "schick" konzentriert sich auf das Äußere, während "nachlässig" oder "achtlos" sowohl das Äußere als auch die Motivation addressiert. – tofro Sep 26 '17 at 9:30
  • Ja... man kann sicherlich auch unterscheiden zwischen "unabsichtlich unschick" und "absichtlich unschick". Wie man natürlich sowohl absichtlich als auch unabsichtlich schick sein kann. – Christian Geiselmann Sep 26 '17 at 9:38
  • 1
    Je länger ich mir das ansehe, desto mehr gefällt mir schlicht :) – Takkat Sep 26 '17 at 10:00

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.