2

Ich versuche die Grammatik zu wiederholen. Hier das, was ich so weit weiß:

  • Wir haben bestimmte Artikel (der, das, die, den, des, ...) in verschiedener Form (Nominative, Akkusative, Dative, Genetiv).
  • Wir haben unbestimmte Artikel (ein, eine, einige, ...) in verschiedener Form.
  • Wir haben Negationsartikel (kein, keine, ...) in verschiedener Form.

Meine Fragen sind:

  1. Ich glaube die folgenden sind auch Artikel, aber ich weiß nicht zu welcher Kategorie kann ich diese Artikel zählen:

    • dies (diese, dieses, ...)
    • denen
    • dessen
  2. Können wir die folgende als Artikel bezeichnen?

    • irgend
    • jede
    • alle
    • beide
    • jemand
  3. Gibt es andere Artikel, die ich noch nicht aufgezählt habe. Ich frage weil ich möchte keine Überraschung mit neuen Artikeln erleben.

  • Wir kennen noch Kosmetik- und Elektroartikel. – user unknown Oct 8 '17 at 2:35
4

Du bringst Determinative und Artikel durcheinander.

Artikel sind nur:

  • bestimmte Artikel

    der die das des dem den

    Beispiel:

    Der Baum steht im Garten.

  • unbestimmte Artikel

    ein eine eines einer einem einen

    Beispiel:

    Ein Baum steht im Garten.

Manchmal zählt man auch den Nullartikel zu den Artikel (Damit ist das Fehlern eines Artikels an einer Stelle gemeint, an der man aus bestimmten grammatikalischen Überlegungen heraus einen Artikel erwarten würde.)

  • Nullartikel

    Beispiel:

    Bäume stehen im Garten.
    (Das nicht vorhandene Wort vor »Bäume« ist ein Nullartikel.)


Alles andere was du aufgezählt hast, sind keine Artikel!

Insbesondere sind auch die Wörter kein, keine usw. keine Artikel, sondern Indefinitpronomen.

Aber Indefinitpronomen (zu denen auch etwas, jeder, viele und einige mehr gehören), gehören gemeinsam mit den Artikeln zu den Derminativen.

Manchmal werden Determinative auch »Artikelwörter« genannt, aber diese Bezeichnung ist irreführend, weil die meisten Determinative eben keine Artikel sind.

Zu den Determinativen gehören (die meisten Beispiele stammen aus dem oben verlinkten Wikipedia-Artikel):

  • Artikel

    der, ein, ...

    Hast du das Känguru gesehen?
    Hast du schon mal ein Känguru gesehen?

  • Demonstrativpronomina

    dieser, jener, der

    Hast du dieses Känguru schon mal gesehen?
    Hast du jenes Känguru schon mal gesehen?
    Ach, das Känguru dort drüben hast du gemeint!

  • Interrogativpronomina

    wessen, welcher, ...

    Wessen Känguru meinst du?
    Welches Känguru meinst du?
    Was für ein Känguru meinst du?
    Wie viele Kängurus leben in diesem Tierheim?

    Anmerkung zu »was für ein«: Das sind zwar drei Wörter, aber wenn diese drei so wie hier gemeinsam verwendet werden, gelten sie zusammen als ein Interrogativpronomen, denn »was für ein(e)« ist ein exaktes Synonym für »welche(r/s)«.

    Anmerkung zu »wie viel(e)«: Das ist zwar kein Synonym eines einzelnen Wortes, erfüllt aber, wie auch »was für ein« genau die grammatische Funktion eines Interrogativpronomens, und wird daher oftmals gemeinsam mit Interrogativpronomen behandelt. (Auf jeden Fall gehört »wie viel(e)« zu den Determinativen)

  • Possessivpronomina

    mein, dein, unser, ...

    Mein Känguru ist viel klüger als Ihr Delphin.

  • Indefinitpronomina

    kein, jeder, alle, ...

    Hier ist kein Känguru vorbeigesprungen.
    Alle Kängurus sind Beuteltiere.
    Ich habe schon einige Kängurus gesehen.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.