2

Man kann nicht Frieden und Ruhe (ein)fordern, wenn man seine Meditation nicht macht.
Der Vorgesetzte forderte Verbesserungen im Werbeanteil (ein)

Inwieweit werden die Bedeutungen der obigen Sätzen verändern, wenn man fordern durch einfordern ersetzt? Und was ist der Unterschied zwischen den beiden Verben?

6

Einfordern erscheint mir stärker/energischer und impliziert immer "von jemandem". Dieser "jemand" ist moralisch oder vertraglich dazu verpflichtet der Forderung nachzukommen. In deinem zweiten Beispiel wären dies die Angestellten, zu deren Aufgabe (per Arbeitsvertrag) es gehört für eine Verbesserung im Werbeanteil zu sorgen.

Wenn keine moralische oder vertragliche Pflicht vorliegt, würde ich nicht "einfordern" benutzen. Zum Beispiel: Der Vorgesetzte forderte das Tragen von roten Pappnasen ein., klingt komisch mit dem "ein".

Entsprechend ist fordern allgemeiner und weniger bindend. Im Prinzip kann ich alles Mögliche fordern aber nur wenige Dinge einfordern.

| improve this answer | |
  • Der letzte Satz ist der wichtige, denn einfordern kann man nur, was vereinbart wurde. Der Rest ist irrelevant oder, insbesondere der erste Absatz, unzutreffend. – Björn Friedrich Sep 24 '18 at 12:07
8

Einfordern kann man, was versprochen oder abgemacht ist (das schließt auch Dinge ein, die nach moralischen oder ethischen Grundsätzen selbstverständlich sind).

Fordern kann man das und alles andere.

| improve this answer | |

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.