-1

Wenn werden Adjektive als Nomen verwendent? Was sind die Klassen, in denen die Adjektive großgeschrieben werden? Zum Beispiel:

Es wurde Süßes und Salziges serviert. Das lässt auf Besseres hoffen. das Gute im Menschen das Wichtigste im Leben aufs Schlimmste vorbereitet sein (siehe aber auch unten) Das ist das einzig Richtige. Das von uns allen Erhoffte geschah. seine Sehnsucht nach dem ihm Unbekannten und Ähnliches (u. Ä.) Im Allgemeinen hast du Recht. Sie taten es zum Besten der Kinder. Daran hatte ich nicht im Entferntesten gedacht. Sie haben im Großen und Ganzen recht. Sie haben im großen Ganzen recht. Wir waren bis ins Kleinste vorbereitet. Das kommt im Wesentlichen auf das Gleiche hinaus. Ich lege auf Folgendes/das Folgende großen Wert: Wir sind mit unten Stehendem (oder: Untenstehendem) nicht einverstanden. Wir sind dem unten Stehenden (oder: dem Untenstehenden) nicht einverstanden.

Lass dich nicht mit Unbekannten ein! Die Reaktion des so Angesprochenen war heftig. die Lebenden und die Toten Die Rat Suchenden (oder: Ratsuchenden) kamen von überall her. Es soll ein Programm für die Jungen und für die jung Gebliebenen (oder: Junggebliebenen) werden. die Reformierten und die Römisch-Katholischen

Nach Wörtern wie alles, allerlei, etwas, genug, nichts, viel, wenig, jemand, niemand Ich wünsche dir alles Gute. Er erzählte allerlei Wissenswertes. Oft greift man zu etwas Süßem als Seelentröster. Jetzt hast du aber genug für keinen Menschen Verständliches von dir gegeben. Die Diebe haben nichts wirklich Wertvolles gefunden. Wir haben wieder viel/wenig Neues gehört. Er ist jemand sehr Besonderes. Hier wohnt niemand Besonderes.

In festen Wendungen wie zum Beispiel: beim Alten bleiben, es beim Alten lassen im Argen liegen etwas zum Besten geben im Dunkeln tappen etwas sein Eigen nennen jenseits von Gut und Böse sich über etwas im Klaren sein auf dem Laufenden sein/halten auf dem Trockenen sitzen im Ungewissen lassen

These are some rules but I dont know whenever I put -es or -e at the end of the word.

2
  • 2
    Answering for all these examples might be way too broad. The grammar rules that determine when and what adjectives and other word classes can be re-formed as a substantive, what the capitalisation is and whether you see a compound form as one or several words fill pages. Please split your question into smaller chunks. As it is now, it cannot be comprehensivly answered. – tofro Oct 12 '17 at 10:32
  • @tofro It is not really so broad as can be seen from this nice summary at canoo.net . – Takkat Oct 12 '17 at 14:12
1

When Adjectives are used as nouns in sentences you call them nominalizations. You always write them capitalized. You can recognize them by a determiner, e.g.:

  • a article: das Gute, das Wichtigste
  • a pronoun: alles Gute, etwas Süßes
  • a preposition: aufs (auf das) Schlimmste, im Großen und Ganzen

When you are not sure how to decline these words, see this page. Nominalized adjectives without a determiner end always with -es.

2
  • I want to know all cases where I allowed to enter the adjektivs as name – user26646 Oct 12 '17 at 11:49
  • 1
    You may do this anytime you want. Some of the resulting nouns may sound clunky, but this doesn't prevent German speakers from using them. – Janka Oct 12 '17 at 14:05

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.