2

Ich dachte bisher, dass das Subjekt entweder ein Pronomen ist oder ein Nomen; bis ich auf den folgenden Satz gestossen bin:

Kaffee kochen gehört nicht zu meinen Aufgaben.

Ist hier "Kaffee kochen" das Subjekt? Das heisst es gibt tatsächlich Subjekte, die aus einem Nomen+Verb bestehen.

  • Kaffeekochen würde ich hier zusammenschreiben. Subjekte können auch ganze Satzgruppen sein, zum Beispiel: Kaffeekochen am Vormittag auf der Arbeit, gehört nicht zu meinen Aufgaben. – user1583209 Oct 17 '17 at 20:49
  • 1
    @user1583209 richtig, aber das Komma ist falsch. – tofro Oct 17 '17 at 21:50
  • Das Subjekt (und auch andere Satzteile) können durchaus selbst aus Sätzte bestehen. – Beta Oct 18 '17 at 7:00
  • Bei einem Infinitiv als Subjekt können im Prinzip beliebige Ergänzungen stehen. Z. B. wäre auch folgendes korrekt: Am Nachmittag Kaffee für alle Mitarbeiter der Abteilung zu kochen gehört nicht zu meinen Aufgaben. – RHa Oct 18 '17 at 19:30
  • Könnte man vielleicht folgende Regel aufstellen? Immer wenn man eine Satzgruppe durch "es" oder "das" ersetzen kann, dann besteht das Subjekt aus der gesamten Satzgruppe? Beispiel: "Kaffeekochen am Vormittag auf der Arbeit, gehört nicht zu meinen Aufgaben." / Ersetzt: "Das gehört nicht zu meinen Aufgaben." – Wogehu Dec 20 '17 at 18:32
5

"Kaffeekochen" ist hier tatsächlich das Subjekt.

Das nennt man Substantivierung: die Bildung eines Substantivs aus einer anderen Wortart, vor allem aus Verben und Adjektiven

|improve this answer|||||
  • 1
    Alternativ: Kaffee zu kochen... – Carsten S Oct 17 '17 at 21:58
  • Ist dann die ganze Phrase "Kaffee zu kochen" das Subjekt? – Wogehu Oct 18 '17 at 13:56
  • @Wogehu ja, genau – PiedPiper Oct 18 '17 at 22:49

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.