1

Ich habe mich letzter Zeit gefragt, wie kommt es, dass das Wort »ermuntern« vor dem t ein n besitzt (ermuntern) während das Wort »entmutigen«, wie auch das Substantiv Mut kein n enthält.

Die sind gegenteilige Begriffe und sie sind sehr ähnlich. Aber wäre es doch ein Zufall, dass sie einander ähneln. Eigentlich müsste ihre Herkunft verschieden sein.

  • 3
    Weil das eine von "munter" kommt, das andere aber von "mutig"? Hier eine Ähnlichkeit festzustellen, ist schon ... sehr weit hergeholt. Aber wieso soll eine Ähnlichkeit der Buchstaben etwas mit mit der Herkunft der Wörter zu tun haben? – IQV Dec 6 '17 at 14:44
  • Eigentlich habe ich beiden Wörter schon mehrere Male getroffen und mein Übersetzer ergab auf Französich "encourager" bzw. "décourager". Daher dachte ich, beide Wörter sind auch auf Deutsch etymologisch verwandt. Ich kannte das Wort "ermutigen" nicht. – Chewie Dec 6 '17 at 14:55
  • 1
    "ermuntern" ist eher "remonter le moral". "encourager" entspricht hingegen "ermutigen". – IQV Dec 6 '17 at 15:01
  • 2
    Der gegenteilige Begriff von "entmutigen" ist "ermutigen". Die zweite Worthälfte ("-mutigen") ist in beiden Fällen gleich. – Martin Rosenau Dec 6 '17 at 15:54
7

Ermuntern kommt von munter = wach, aufmerksam.
Ermutigen kommt von mutig = nicht ängstlich.

| improve this answer | |

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.