-2

Beispiele:

Diesen Job hätte ich nie stemmen können.

Diese Aufgabe ist nicht zu stemmen.

Aus dem Kontext kann ich entnehmen, dass "stemmen" hier im Sinne von "bewältigen, gerecht werden" verwendet wird.

Diese Bedeutung ist jedoch weder im Duden noch im DWDS aufgelistet.

Handelt es sich hierbei um ein umgangssprachliches Verb oder gibt es anderweitige Gründe dafür?

1
  • 1
    Wenn du schon einen Link zum DWDS setzt, dann solltest du auch »DWDS« schreiben, und nicht »Wiktionary«. Ich habe das für dich korrigiert. Jan 14 '18 at 7:34
9

Unter

BEDEUTUNGEN, BEISPIELE UND WENDUNGEN ...

3.

...
b. (etwas Großes, Schwieriges) bewältigen; erfolgreich durchführen
Beispiel ein Projekt, eine Finanzierung stemmen

in Deinem Duden Link ist exakt diese (Neben-)Bedeutung aufgeführt.

Handelt es sich hierbei um ein umgangssprachliches Verb oder gibt es anderweitige Gründe dafür?

Es steht weder salopp, ugs. oder Ähnliches dabei. Ich würde also sagen:
Nein, es ist keine umgangsprachliche Bedeutung.


Ich werde in meinem beruflichen Alltag als Software Entwickler sehr häufig gefragt, ob wir ein bestimmtes Vorhaben im Team innerhalb eines gegebenen Zeitlimits stemmen können.

Die Frage, ob ich persönlich in der Lage wäre, ein bestimmtes Gewicht mit meinen Armen in die Höhe zu stemmen betrifft mich eher seltener. Wenn, dann fragt meistens keiner, sondern ich stehe einfach nur alleine blöd da.

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.