5

Ein aktuell einigermaßen beliebtes Farbschema in Film und Design nennt sich Orange and Teal, das sind Kompositionen aus Farbnuancen Orange und Blaugrün (= teal).

enter image description here
Orange und Teal in der HTML Farbnotation

Nun ist die englische Farbbezeichnung teal (x008080) im Deutschen kaum bekannt.

Die Farben Türkis enter image description here oder Zyan enter image description here sind streng genommen andere Farbtöne.

Das Mittelniederdeutsche telink ist offenbar verschwunden. Eine ansonsten naheliegende Übernahme des englischen Begriffs orange and teal erscheint deshalb problematisch.

Kennt jemand eine gebräuchliche deutsche Bezeichnung, und wenn nicht, was wäre ein ähnlich griffiger Begriff?

  • 2
    "Südsee-Koloration" ist mir zu despektierlich - das sagen bestimmt nur die Kritiker dieser Farbgebung - Kritik mag ja berechtigt sein, aber ich bin auf der Suche nach einem neutralen Begriff. Türkis trifft die Farbe zwar nicht, aber wenn man (wo? gibt es eine Referenz?) es so sagt, meinetwegen. – Takkat Jan 19 '18 at 18:29
  • 2
    @tofro Komisch, ich fand Südsee-Koloration überhaupt nicht despektierlich. Ich dachte eben an die typischen kitschigen Inselbilder und fand das sehr positiv besetzt. – Christian Geiselmann Jan 19 '18 at 21:17
  • 2
    Die deutsche Sanitärindustrie bezeichnet teal klassicherweise als Calypso. Ich halte den Begriff für halbwegs etabliert. – scienceponder Jan 20 '18 at 9:08
  • 2
    RAL 2000–2021 sind verschiedene Orange-Töne, die auch alle orange im Namen tragen. Das gezeigte Teal ähnelt 5018 Türkisblau, 5021 Wasserblau, 6033 Minttürkis und 6034 Pastelltürkis. Türkis scheint daher gar nicht so abwegig. In den englischen Namen der RAL Classics wird teal nicht verwendet. – Crissov Jan 20 '18 at 11:40
  • 2
    @scienceponder - Guter HInweis, dass es in der Sanitärbranche diese Farbbezeichnung gibt. Aber andererseits, wenn ich mit Freunden über einen Film spreche und erzähle, er folge farblich dem Schema "Orange-Calypso", würde das keiner verstehen. (Es sei denn er wäre Fliesenleger, vielleicht?) – Christian Geiselmann Jan 20 '18 at 15:42
5

Farbbezeichnungen sind im zwischensprachlichen Bereich oft die Strafe des Herrn für Übersetzer.

Allerdings glaube ich, dass ich hier tatsächlich helfen kann: Soweit ich sehe, handelt es sich praktisch um den Farbton, der bei Kleidung seit einiger Zeit "Petrol" heißt.

Wikipedia scheint dies auch so zu sehen:

Für dunkle Farbvarianten aus dem Cyan-Farbtonbereich 490 nm bis 500 nm sind die Farbnamen Blaugrün oder Seegrün üblich, neuerdings auch die englischen Bezeichnungen Petrol (Modebereich) und Teal (Webfarbe).

... oh, und LEO gibt ebenfalls "petrol" als Übersetzung (die Glaubwürdigkeit wird allerdings durch die ebenfalls gegebenen "aquamarin" und "smaragdgrün" relativiert ...

Auch wenn der Begriff im Medienbereich weniger üblich als "Teal" ist, werden also zumindest weibliche mode-affine Gesprächspartner wissen, was Du meinst, wenn Du "Orange und Petrol" erwähnst. :)

  • Wobei "Orange und Petrol" nun fast schon so Englisch ist wie "Orange and Teal"... aber wenigstens weiß man dann, welche Farbe gemeint ist ;) – Takkat Feb 20 '18 at 10:31
  • @Takkat: Ah, die Englisch-Komponente bei "Petrol" ist mir noch gar nicht aufgefallen ... sooft ich den Begriff von deutschen Sprechern gehört habe, wurde er Petról ausgesprochen, klingt also gar nicht mehr englisch. – Mac Feb 20 '18 at 10:51
  • Es gibt auch Entenblau (evtl. als Verlegenheitsübersetzung von "Teal"), aber da meine ich, dass das kaum jemand kennt oder benutzt, schon gar nicht in der Kombination "Orange und Entenblau". – Takkat Feb 20 '18 at 11:14
  • @Takkat: Hmm, ziemlich deskriptiv -- aber gehört hab ich das auch noch nicht :) – Mac Feb 20 '18 at 11:57
-2

Eingebürgert ist es sicherlich nicht, aber nach Lektüre der ausführlichen Kommentare oben schlage ich nun vor:

Orange und Nacht-Türkis

Der Einwand, teal sei nicht typisches Türkis ist richtig. Mit Nacht-Türkis lenkt man die visuelle Vorstellung aber jedenfalls in die richtige Richtung. - Die Parallelbildung Nachtblau ist ja eingebürgert, da wird sich das deutsche Ohr vielleicht auch an Nachttürkis gewöhnen können.

Experimentierfeld

Etwas poetischer vielleicht noch

Orange und Tiefseeblau

  • 2
    Dict.cc nennt das schlicht "grünblau". Aber das erklärt immer noch nicht das Konzept, den Terminus "orange & teal": die Hervorhebung der gelben und orangenen Farbtöne und die Verdunklung der grünen und blauen, um einen besseren Kontrast zu erwirken und vor allem Hautfarbe besser darzustellen und auch um Assoziationen mit, eben, Südsee-Farben und Strand/Haut in der Sonne zu wecken. Dafür gibt es m.E. keinen deutschen Begriff, obwohl Südsee-Koloration eigentlich ein guter Vorschlag wäre. <g> – Rudy Velthuis Jan 21 '18 at 0:39
  • @RudyVelthuis: ich habe ja auch keinen deutschen Begriff für eben dieses Konzept gefunden, bzw. reden Designer halt auch von Orange & Teal. Insofern wäre Dein Kommentar auch für eine Antwort geeignet, oder? – Takkat Jan 21 '18 at 8:38

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.