1

Es gibt ja mehrere Bedeutungen des Wortes Match. Haben die aber auch alle den gleichen Artikel?

  • Das Tennismatch im Sinne des sportlichen Wettkampfes, wo der Artikel "das" ist, ist wohl am Bekanntesten.

  • Den Match in der EDV im Sinne von Treffer, wo ich zwar intuitiv "der" schreibe, aber nicht weiß, ob es richtig ist.

  • Match im Sinne von Abgleich - auch aus der EDV/IT bzw. Bankgewerbe - wenn ich zum Beispiel zwei Datensätze miteinander "matche", dann werden Sie miteinander abgeglichen. Auch diesem Match würde ich intuitiv "der" voranstellen, aber liege ich damit richtig?

Laut meinen Recherchen hat die dritte von mir aufgezählte Bedeutung des Wortes es auch nicht in den Duden geschafft. Dort stehen die Artikel "der" und "das" aber ohne nähere Erläuterung oder Zuordnung.

  • Der Einwand ist berechtigt. Den Thread habe ich bisher nicht wahrgenommen. – user31522 Mar 7 '18 at 9:41
  • 3
    Ich sehen keinen wirklichen Unterschied zwischen den Punkten 2 und 3. In beiden Fällen werden Dinge miteinander verglichen und wenn was passendes gefunden wird gibt es einen Match. – raznagul Mar 7 '18 at 9:45
  • @raznagul: Ich sehe den Unterschied auch nicht, aber ich wollte wissen, ob ich mich hier auf meine Intuition verlassen und die ggf. auch durchsetzen kann. Der andere Thread, den ich zwischenzeitlich durchgelesen habe, bestärkt uns beide. – user31522 Mar 7 '18 at 9:56
  • 1
    Im Schweizerischen Hochdeutsch heißt das Fußballspiel übrigens "der Match" und die IT-Bedeutung dürfte eher EDV-Slang als anerkanntes Deutsch sein - die Wörterbücher kennen die Bedeutung als "Fundstelle" oder "Gleichheit" größtenteils (noch) nicht. – tofro Mar 7 '18 at 10:01
  • 1
    Ich würde sowohl beim ersten als auch beim zweiten Beispiel stets das Match sagen. Im dritten Beispiel müsste der Abgleich das Matching heißen, denn es geht ja um den Vorgang, und nicht um das, was abgeglichen oder getroffen (der Treffer) wurde. – Björn Friedrich Mar 8 '18 at 9:34